OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Foto: Facebook des Rathauses Masaya

Der Sieg der Kubanischen Revolution in Playa Girón fand am 19. April in Nicaragua einen Widerhall, als dort Aktionstage begannen, um an dieses historische Ereignis, das als die erste Niederlage des Imperialismus in Lateinamerika betrachtet wird, zu erinnern.

Die Initiative, die von der Sandinistischen Regierung, Kuba -Solidaritätsgruppen sowie der kubanischen Botschaft in Nicaragua ausgeht, dehnt sich bis zum 26. April aus. Bei den Veranstaltungtn in verschiedenen Städten des Landes wird besonders an Fidel Castro, den Strategen des Sieges und an den Nicaraguaner Carlos Ulloa erinnert, der sein Leben verlor, als er die kubanische Revolution im Kampf gegen die von den Vereinigten Staaten finanzierten Söldnertruppen verteidigte.

Die Aktionstage wurden im Bildungszentrum in Masaya, das den Namen von Carlos Ulloa trägt, mit einem Forum über Leben und Werk des Piloten eröffnet, der, als er am 17. April 1961 im Kampf fiel, der Brüderlichkeit zwischen Kuba und Nicaragua Gestalt verlieh.

Der zentrale Platz der Stadt wurde zum Treffpunkt von Tausenden, die die kubanische Delegation bgleiteten, als sie vor der Büste von Ulloa Blumen niederlegte.

Foto: Facebook des Rathauses Masaya

In seiner Rede erinnerte der Botschafter Kubas in Nicaragua, Juan Carlos Hernández an die Worte von Raúl Castro im Jahr 1962 am ersten Jahrestag des Sieges:

„... Dann erfuhren wir vom Tod von Compañeros wie Carlos Ulloa, eines Nicaraguaners, der bei der Verteidigung der Kubanischen Revolution fiel, weil er wusste, dass es die Revolution Lateinamerikas war, die er verteidigte...“

Hernández fuhr fort: „Girón ist mit vollem Recht ein Symbol des Sieges, eine Synthese des Wahlspruchs Vaterland oder Tod. Wir werden siegen!, eine Lektion an Patriotismus, Unabhängigkeit, Souveränität und Internationalismus.“

Der Bürgermeister von Masaya, Orlando Noguera sagte, dass Leutnant Ulloa vor 56 Jahren sein Leben für die Verteidigung der kubanischen Revolution gegeben habe, die eine Schwester der Sandinistischen Revolution sei.