OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Ricardo López Hevia

Frank Sosa aus Cienfuegos gewann in einer Gesamtzeit von 30 Stunden, 50 Minuten und 16 Sekunden den VI. Nationalen Klassiker des Radrennsports.

Das Abwinken mit der Zielfahne galt auf der letzten Etappe Leandro Marcos aus Havanna, der nach 2:42:09 Stunden als Sieger eintraf. Er konnte insgesamt drei Tageserfolge verbuchen, die er dem 500. Geburtstag seiner Hauptstadt und seiner Familie widmete.

Die Gesamtwertung nach Punkten führte am Ende Félix Nodarse aus Artemisa mit 23 Einheiten an. Als bester Kletterer erwies sich Yasmani Balmaseda, ebenfalls Artemisa, mit 25 Einheiten. Mannschaftssieger wurde Sancti Spiritus.

Von ihrer Abfahrt in Baracoa bis zu ihrer Ankunft in Havanna legte die Karawane 1.294 km zurück. Große Emotionen begleiteten sie.

Die Zielankunft im Sprintfinale Photo: Ricardo López Hevia