OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Yaimé Pérez und Andy Cruz blicken auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück Photo: jit digital

Die Diskuswerferin Yaimé Pérez und der Boxer Andy Cruz wurden am Montag als Kubas Sportler des Jahres im Einzelsport gewählt, wie bei einem Treffen des INDER mit der Fachpresse im Sportkomplex Ciudad Deportiva bekannt wurde.

Traditionsgemäß wählten die Sportjournalisten und die Sportbehörden auf Landes- und Provinzebene die herausragendsten kubanischen Sportler des Jahres. Diesmal wurde der Prozess über eine digitale Plattform verwaltet und es wurden 221 Meinungen ausgewertet.

Die Hockeyspielerin Sunaylis Nikle und der Baseballspieler Alfredo Despaigne wurden in der Kategorie der besten Sportler im Mannschaftssport ausgewählt, während dem Boxerteam Domadores de Cuba die Auszeichnung als beste Mannschaften zukam.

Das Ringen wurde als Einzeldisziplin des Jahres anerkannt, das Feldhockey als beste Mannschaftsdisziplin.

Die Kanufahrer Serguey Torres und Fernando Dayán Jorge gewannen in der neuen Kategorie der nicht-individuellen Sportdisziplinen, die nicht als Mannschaftssport gelten, wie etwa Duos, Trios, Quartette und Sets.

Der Ringer Luis Alberto Orta wurde als Neuling des Jahres gewählt.

Der Gruppe der zehn herausragenden Sportler gehören die Radsportlerinnen Arlenis Sierra und Marlies Mejías, der Boxer Julio César La Cruz, der Turner Manrique Larduet, die Judokas Idalyz Ortiz und Iván Silva, der Weitspringer Juan Miguel Echevarría, die Ringer Yowlys Bonne und Lianna de la Caridad Montero, und die Siebenkämpferin Yorgelis Rodríguez an.

Erstmals wurde ein Sportereignis des Jahres ausgewählt: die erste WM-Medaille im Ringkampf der Frauen, die Bronzemedaille von Lianne in Budapest, Ungarn.

Eine Gruppe von Medaillengewinnern auf Weltebene wurde ebenfalls ausgezeichnet, darunter die Boxer Lázaro Álvarez, Erislandy Savón, José Larduet und Roniel Iglesias, die Ringerin Yudaris Sánchez und die Ringer Oscar Pino, Alejandro Valdés und Franklyn Marén und die Pelotaspieler Armando Chappi, Yasmary Medina und Jhoan L. Torreblanca.

Der Schütze Jorge Grau erhält eine besondere Erwähnung als Gewinner der meisten Medaillen bei den Spielen Mittelamerikas und der Karibik von Barranquilla.

José Antonio Miranda, Direktor für Leistungssport des INDER, würdigte die Transparenz des Prozesses und die vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Plattform und bekräftigte den Willen, die immer kontroversen Wahlen weiter zu perfektionieren.

Die Preisverleihung findet am 13. Dezember im Protokollsaal des Komplexes Laguito in der kubanischen Hauptstadt statt. (Aus Jit entnommen)