OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Joasan Guillén schlug im letzten Spiel einen Homerun und war an vier Punkten seines Teams, Havannas Industriales, direkt beteiligt Photo: Ricardo López Hevia

Mit der Durchführung eines nachzuholenden Spiels (Matanzas-Pinar del Río) findet heute die Vorrunde der 57. Baseball-Landesmeisterschaft ihren Abschluss. Zwei weitere Spiele, die witterungsbedingt verschobene worden waren, wurden suspendiert, da sie keinen Einfluss mehr auf die Endpositionen der betroffenen Teams haben.

Die Mannschaften auf den ersten vier Plätzen haben die Finalrunde erreicht. Es sind dies: Havannas Mannschaft Industriales, Las Tunas, Matanzas und Pinar del Río. Ab Dienstag werden nun die Mannschaften auf den Plätzen fünf bis acht um die letzten beiden Plätze für die Play-Off-Runde spielen.

Dabei handelt es sich um den Landesmeister des Vorjahres, Granma, der gegen Villa Clara antreten wird, sowie das Team der Provinz Artemisa, dessen Gegner der Vorjahreszweite, Ciego de Ávila, sein wird. Von drei Spielen müssen jeweils zwei gewonnen werden.

Am nächsten Wochenende werden die bis dahin feststehenden sechs besten Teams jeweils fünf Spieler aus den nicht qualifizierten Mannschaften als Verstärkung für dann folgende Finalrunde auswählen.

BEHINDERTE BASEBALLSPIELER ZU WETTKAMPF IN FRANKREICH

Eine Gruppe von blinden und sehschwachen Baseballspielern ist nach Frankreich abgereist, um am internationalen Turnier in Montpelier teilzunehmen, bei dem auch Spieler aus Deutschland, Italien und Frankreich anwesend sein werden. Osmany Esquivel, Direktor des Nationalen Verbandes für Blinde und Sehschwache (ANCI), erklärte, dass das Team aus sieben Spielern, zwei Trainern, zwei Übungsleitern und einem Delegationsleiter besteht, wird auf der offiziellen Website www.beisbolcubano.cu berichtet.