OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Ricardo López Hevia

CULUIACÁN, Sinaloa – Die Rotfüchse aus der Provinz Granma, die Kuba bei der 59. Auflage der Karibikmeisterschaften vertreten, trafen am Dienstag in Culiacán, einer im Nordosten Mexikos gelegenen Stadt ein, wo sie am Mittwoch ihr Debut gegen die Tiger des Licey aus der Dominkanischen Republik haben.

Die von Carlos Martí geleitete Mannschaft wurde am Flughafen vom Präsidenten der Mexikanischen Pazifikliga und des Organisationskomitees Omar Canizales empfangen.

Photo: Ricardo López Hevia

Carlos Martí sprach über die Größe der Herausforderung, die vor der Mannschaft liege, vor allem, da man nichts Genaues über die Gegner wisse. „ Wir konnten sie kaum studieren, uns liegen nur einige Hinweise vor, die man uns zukommen ließ. Das erhöht das Risiko, aber wir haben ein Team mit vielen Varianten und ich gehe davon aus, dass unsere Pitcher die Offensive des Gegners bremsen können“, sagte er.

AUFEINANDERPRALLEN MIT DER GESCHICHTE

„Die Rotfüchse“ haben entgegen aller Prognosen zum ersten Mal die kubanische Meisterschaft erreicht. Jetzt hat es sie hart getroffen, denn ihr Debut geht gegen das am höchsten favorisierte Team der Dominikanischen Republik und der Karibikmeisterschaft.

Photo: Ricardo López Hevia

„Die Tiger des Licey“, die bereits zehn Mal das Karibikturnier gewonnen haben, werden Kubas Mannschaft am Mittwoch um 17 Uhr kubanischer Zeit im Neuen Stadion der Tomateros gegenüberstehen, dem Ort, an dem am Abend das Ereignis mit einer modernen und spektakuären Zeremonie eröffnet wurde.

„Wir tragen den Namen der Yacht Granma, die 1956 von Mexiko aus aufbrach und jetzt kehren wir unter eben diesem Namen zurück, um Kuba zu repräsentieren“, sagte der Star der Rotfüchse Lázaro Blanco.