OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Begleitet vom ansteckenden Samba Rhythmus hatte die Show zur Eröffnung die Lebensqualität mit allen Sinnen zum zentralen Thema. Photo: Getty Image

Die Paralympischen Spiele wurden offiziell eröffnet und Rio de Janeiro wird wieder bis zum 18. September Epizentrum des Weltsports sein. Mit einer Eröffnungsshow bei der 4000 Athleten von 160 Ländern defilierten, wurde das Fest von Sportlern mit Behinderungen eröffnet.

Inmitten großer Ovationen wurde die kubanische Flagge durch das mythische Maracaná Stadium getragen, dieses Mal von der Judoka Dalidaivis Rodríguez, Paralympiasiegerin in London 2012 in der Abteilung 63 kg.Die kubanische Delegation wird mit 23 Sportlern teilnehmen, von denen die Sprinterinnen Yunidis Castillo, fünf Mal Jahresbeste zwischen Peking 2008 und London 2012, und Omara Durand, zweifache Paralympiasiegerin und vielfache Weltmeisterin, besonders herausragen.

Begleitet vom ansteckenden Samba Rhythmus hatte die Show zur Eröffnung die Lebensqualität mit allen Sinnen zum zentralen Thema, um deutlich zu machen, dass jeder Mensch das Recht hat sich ohne irgendeine Form von Diskriminierung mit der Welt der Athletik zu verbinden und sie appellierte an die Solidarität und Freundschaft über den Sport.

Hervorzuheben ist noch, dass der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) Thomas Bach bei der Eröffnungsveranstaltung der ersten in Südamerika stattfindenden Paralympischen Spiele nicht anwesend war.

Bach hielt sich in Deutschland auf, wo er an der Beerdigung seines Freundes Walter Scheel, des ehemaligen Außenministers der Bundesrepublik Deutschland teilnahm. Es ist dies das erste Mal seit 32 Jahren, dass ein IOC Präsident nicht an einer Veranstaltung dieser Bedeutung teilnimmt.

Kuba ist zum siebten Mal bei einem solchen Ereignis dabei. Seit seinem ersten Auftritt in Barcelona 1992 hat es bis jetzt 70 Medaillen angesammelt, 31 goldene, 18 silberne und 21 bronzene. Die letzten Spiele in London waren bis jetzt die besten für den paralympischen Sport Kubas, als man den 15. Platz im Medaillenspiegel erreichte.