OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: CUBARTE

Die beliebte Gruppe Van Van, die im Dezember ihr 50-jährigen Bestehen feiert, setzt ihre internationalen Präsentationen, die im Jahr 2018 in Europa begonnen hatten, im Mai und Juni mit Vorstellungen in den Vereinigten Staaten und Puerto Rico fort.

Wie über die sozialen Netzwerke angekündigt wurde, wird die Gruppe, die derzeit die Themen ihres jüngsten Albums „Legado“ unter dem Label Egrem bewirbt, das für den Grammy 2019 nominiert wurde, am 24. Mai beim „Großen Festival der kubanischen Musik“ in Los Angeles, Kalifornien, auftreten. Dort wird sie die Bühne teilen mit den kubanischen Musikern Elíades Ochoa und seinem Cuarteto Patria, Barbarito Torres und seiner Gruppe, Jesús, „Aguaje“, Ramos und seinem Orchester, Juan de Marcos und Ibrahim Ferrer Junior. Am 31. Mai wird sie dann im kürzlich restaurierten Theater der Universität von Puerto Rico, im Río Piedras Campus, spielen. Bei dieser Vorstellung werden Pedrito Calvo und Mayito Rivera mitwirken.

Am ersten Juni wird die Gruppe im Lehman Center für Darstellende Künste in der Bronx in New York auftreten, ebenfalls begleitet von Pedrito Calvo und Mayito Rivera, am 27. Juni im Howard Theater, in Washington DC, und schließlich am 29. im Saratoga Performing Arts Center in Saratoga Springs in New York.

Weiterhin ist die Teilnahme am Milano Latin Festival in Assago (Italien) und am 14. September am Viva la Salsa Festival 2019, das im Jockey Club in Lima, Peru, stattfindet, geplant.

Wie Samuel Formell ankündigte, der jetzige Leiter der emblematischen Gruppe, die auch als „die Eisenbahn der kubanischen Musik“ bekannt ist,gehört zu den Plänen, das wichtige Ereignis zu feiern, die Aufnahme eines Doppelalbums. Ein Album wird Kooperationen mit Künstlern und Musikern aus Kuba und anderen Teilen der Welt vereinen, die mit seinem Vater zusammengearbeitet haben. Zugesagt habe bereits der puertoricanischen Sänger Gilberto Santa Rosa, „El Caballero de la Salsa“, und auch das Orchester Gran Combo, ebenfalls aus Puerto Rico, könne daran teilnehmen. Das andere Album wird ausschließlich Aufnahmen des Orchester Van Van enthalten.

Wie Samuel der puertoricanischen Veröffentlichung Primerhora.com gegenüber mitteilte, wird das zweite Album wie bei „Amiga mía“ neu aufgenommen, mit neuen Arrangements und neuem Chor. Die Themen werde so angepasst, als ob sie von heute seien, ohne das Wesentliche zu entfernen, durch das sie zu ihrer Zeit so wichtig waren.

„Sandunguera“, „Esto te pone la cabeza mala“, „Voy a publicar tu foto en la prensa“, „Marilú“ und „Anda, ven, muévete“ und ein Medley, das die Erfolge der 70er Jahre zusammenfasst - und das bisher nur in Konzert-Direktaufnahmen erscheint - wird Teil dieses musikalischen Materials sein, das Ende Dezember zum 50. Jahrestag auf dem Markt sein wird.

Das kubanische Publikum und alle Anhänger dieses ikonischen Orchesters, das Stolz der kubanischen Musik und Kultur ist, erwarten mit großem Interesse das Erste Internationale Timba Festival „Für immer Formell“, das vom 2. bis 4. August in unserem Land stattfinden wird und dessen Anfang mit dem Geburtstag von Juan Formell zusammenfällt, dem Gründer der Gruppe Van Van, der am 1. Mai vor fünf Jahren verstarb.