OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Der 11jährige Leandro Martínez aus Consolación del Sur in der Provinz Pinar del Rio hat den Zeichenwettbewerb für Kinder gewonnen, der jedes Jahr vom Welternährungsprogramm (WFP) ausgeschrieben wird, wie unlängst auf der digitalen Website Tele Pinar bekannt gegeben wurde.

Für Paolo Mattei, den Repräsentanten des Welternährungsprogramms in Kuba, ist Kuba ein Vorbild durch sein Bildungssystem und seine künstlerische Ausbildung.

„Die Insel gewinnt jedes Jahr. Diesmal wurden uns 100 Zeichnungen aus 20 Ländern zugeschickt. Zwanzig von ihnen wurden prämiert und von diesen waren vier kubanischer Herkunft. Das zeugt von der Qualität der künstlerischen Schulung von der Kindheit an“, sagte der WFP Vertreter.

Leandro Martínez ist Mitglied des Gemeindekulturprojekts Patio de Pelegrín, wo er an einer Klasse für plastische Kunst teilnimmt, zu der ihn jede Woche seine Eltern bringen. „Ich bin sehr stolz auf ihn, auf seine Resultate. Wir unterstützen ihn auf seinem Weg dorthin, was er werden will – ein großer Maler“, sagte Leandros Vater Renier Martínez Betancourt Tele Pinar. Leandro ist der erste Preisträger Pinar del Rios in diesem Wettbewerb, in dem die kubanischen Kinder eine so herausragende Rolle spielen.