OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Das Werk des Stadthistorikers von Havanna im historischen Zentrum der Stadt ist außergewöhnlich Photo: Juvenal Balán

Der Stadthistoriker von Havanna Eusebio Leal Spengler wurde in New York mit dem Hadrian Award geehrt, den ihm der World Monuments Fund (WMF) für „seine heroischen Anstrengungen bei der Erhaltung und Restaurierung von Alt-Havanna“ gewährt, eine der schönsten und am besten erhaltenen Altstädte in unserem Kontinent, die im Jahr 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Während der Zeremonie wurde ein Video gezeigt, in dem die nachhaltige Herangehensweise bei der Restaurierung des historischen Zentrums sowie das soziales Engagement des Projekts und die Unterstützung deutlich werden, die es seit 1993 von der Regierung erhalten hat, als der historische Führer der kubanischen Revolution Fidel Castro das Gesetzesdekret 143 konzipierte und unterzeichnete, ein wertvolles Rechtsinstrument für die umfassende Sanierung dieses Bereichs von hohem Wert als Kulturgut für die Welt.

Der Stadthistoriker bedankte sich für den bedeutenden Preis, der die Bemühungen Kubas würdigt, für die kommenden Generationen ein hohes kulturelles und identitätsstiftendes Erbe zu bewahren, um die Bürgerbeteiligung am Schicksal der gegenwärtigen und zukünftigen Stadt zu fördern.

Der Hadrian-Preis wird seit 1988 jährlich an „eine angesehene Persönlichkeit in Anerkennung ihrer Führungsrolle bei der Förderung des Verständnisses, der Wertschätzung und der Bewahrung des Welterbes“ verliehen.