OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Das Nationale Lyrik-Theater Kubas Photo: http://www.uneac.org.cu

Geweihte und junge Figuren der Oper werden bald den 55. Jahrestag der Gründung des Nationalen Lyrik-Theaters Kubas (TLNC) feiern, das von Maestro Roberto Chorens geleitet wird. Auf dem Programm stehen am Samstag, dem 16. September, Damisela encantadora, eine Aufführung, die dem kubanischen Konzertlied gewidmet ist, und am Sonntag, dem 17. September, Vive la zarzuela, in Würdigung der kubanischen und spanischen Zarzuelas (beide um 18 Uhr). Die Sänger werden Musik von Ernesto Lecuona, Gonzalo Roig und Rodrigo Prats sowie der spanischen Komponisten Moreno Torroba und Ruperto Chapí interpretieren.

Der Ort der Aufführungen ist das historische Theater Marti, das jahrzehntelang Zeuge des Besten des Genres war. Die Begleitung hat die vor 118 Jahren gegründete Nationale Symphonie-Konzertband, die nun von Igor Corcuera dirigiert wird.

In den Auftritten werden prominente Persönlichkeiten wie Milagros de los Angeles, Alioska Jiménez, Mayte Milián, Marcos Lima, Conchita Franqui, Pilar Pousada und Irelio Pérez sowie junge Talente wie Yunior Medrano, Reynaldo Cobas, Cristina Rodríguez, Indira Hechavarría, Anyeline Díaz, Andrés Sánchez, Ián Sánchez, Giraldo Carmenate und Martha Elisa Cuesta, unter vielen anderen zu sehen sein. Eine besondere Beteiligung wird dem Jugendensemble des Lyrik-Theaters unter Leitung von Yasel Castañeda zukommen.

Unter der künstlerischen Leitung von Daniel Noriega werden diese Programme Gelegenheit bieten, die Gründer des Lyrik-Theaters zu ehren und die Arbeit der folgenden Generationen in diesen Jahren anzuerkennen, ohne die das Überleben der Oper in Kuba nicht möglich gewesen wäre. (RC)