OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Perrugoría wurde international durch seine Rolle in dem Film „Erdbeer und Schokolade“ bekannt. Foto: Foto aus dem Film

Der Eintritt des kubanischen Schauspielers Jorge Perugorría in dieAcademy of Motion Picture Arts and Sciences der Vereinigten Staaten nimmt heute breiten Raum in nationalen und internationalen Medien ein, heißt es bei Prensa Latina.

Tageszeitungen und Websites auf der ganzen Welt berichten über den Beitritt des Protagonisten des Films „Erdbeer und Schokolade“ zu der Hollywood Einrichtung, der 683 Personen angehören und die in jedem Jahr die Oscars vergibt.

Perurgorría wird als eines der bedeutendsten Gesichter des kubanischen Films betrachtet und er sticht sowohl in der inländischen als auch in der ausländischen Filmszene durch sein Charisma und seine Vielseitigigkeit hervor, mit der er die unterschiedlichsten Rollen verkörpert.

Filme wie „Miel para Ochún“ und „La pared de las palabras“ - um nur einige zu nennen -legen Zeugnis von seinem unbestreitbaren Talent ab, das auch hinter den Kameras und in Ölgemälden zum Ausdruck gekommen ist.

Vor kurzem hat dieAcademy of Motion Picture Arts and Sciences der Vereinigten Staaten neun neue lateinamerikanische Mitglieder aufgenommen, darunter den kolumbianischen Regisseur Ciro Guerra, den mexikanischen Filmemacher Israel Cárdenas und die Dominikanerin Laura Amelia Guzmán.

Auch die Chilenen Patricio Escala und Gabriel Osorio, die diesjährigen Oscar-Gewinner für den besten Kurzfilm und die Argentinerinnen Cecilia Roth (Schauspielerin), Lucrecia Martel und Lucía Puenzo (Regisseurinnen) und der Argentinier Félix Montes (Kameramann) sind Teil der Akademie.

Nach heftiger Kritik, weil in zwei aufeinanderfolgenden Jahren nur weiße Schauspieler nominiert worden waren, kündigte die Akademie Veränderungen an, um die Vielfalt unter den Stimmberechtigten zu erhöhen.