OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Armando Daniel López, Präsident des Instituts für Zivilluftfahrt Kubas Photo: Dunia Álvarez Palacios

Verantwortliche des Instituts für Zivilluftfahrt Kuba (IACC) informierten über die Ursachen des Flugzeugunglücks der B-737-200 mit Kennzeichen XA-UHZ der Fluggesellschaft Damojh SA, das mit seiner Besatzung von Cubana de Aviación gechartert worden war.

Nach Aussagen von Armando Daniel López, Präsident des IACC, „bestimmte der Untersuchungsausschuss unter Auswertung der Angaben der Flugschreiber (Black Boxes) des Flugzeugs und des Ergebnisses der Charakterisierung von Luftfahrtstandards für diesen Flug, dass die wahrscheinlichste Ursache des Unfalls die Handlungen der Besatzung und Fehler bei der Gewichtberechnung und –verteilung waren, die zum Kontrollverlust und Absturz des Flugzeugs während der Startstufe führten“.

Der IACC erkennt die Zusammenarbeit der Bevölkerung und Institutionen bei der Untersuchung an, sowie die des Nationalrats für Transportsicherheit, des Boeing-Herstellers in den USA und der Luftfahrtbehörden Mexikos.

Photo: Ricardo López Hevia