OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Juvenal Balán

Zwei neue Verträge für Hotelmanagement wurden im Rahmen von FitCuba 2019 unterzeichnet, gab der Generalsekretär für Entwicklung des Tourismusministeriums José Reynaldo Daniel Alonso bekannt.

Zu diesem Zweck vereinen sich die kanadische Kette Blue Diamond und mit Gran Caribe auf kubanischer Seite. Beide werden zusammen bei der Betriebsführung eines neuen Hotels arbeiten, das sich in Cayo Coco befindet und einem anderen, das auf den Isletas von Varadero liegt.

Die anfänglichen Pläne sehen im Fall von Cayo Coco 380 Zimmer vor und in Varadero insgesamt 450. „ Es werden zwei Produkte auf höchstem Niveau sein, die die Möglichkeit bieten, den Betriebsstandard beider touristischer Zentren zu erhöhen“, fügte er hinzu.

An diesem Tag stellte der Beamte auch die Neuheiten des Portfolios der Möglichkeiten für ausländische Investitionen des Ministeriums vor, das heute 103 Projekte beinhaltet.

•29 in Form von joint venture, 25 bei Hotels und vier bei Themenparks

•60 Verträge für Hotelmanagement und Kommerzialisierung in neuen und bestehenden Einrichtungen

•14Verträge für Management und Kommerzialisierung für Dienstleistungen in den Marinas und den Freizeitparks

-4 in Freizeitparks
-2 Marinas
-2 Schiffswerkstätten
-6 Beherbergungseinrichtungen im Campismo Popular

Der Vizepräsident für Marketingtechnik der Hotelgruppe Gaviota Frank País Oltuski, brachte die Zuhörer auf den neuesten Stand was die Investitionsarbeit seines Unternehmens angeht.

Er führte aus, dass in den letzten 12 Monaten 2.500 neue Zimmer in Havanna, den Cayos von Villa Clara, Jardines del Rey und Holguín hinzugekommen seien, bei insgesamt 33.020 Zimmern in 95 Einrichtungen..

Als Neuheit seiner Hotelkette kündigte Oltuski für das letzte Drittel des Jahres eine Eröffnung In Cayo Guillermo an, das erste Hotel exklusiv für das LGBTI Segment mit insgesamt 250 Zimmern.

Auch eine zweite Einrichtung mit hohem Standard mit 245 Zimmern entsteht in Playa Pilar und man beginnt mit der Nutzung von Cayo Cruz in Camagüey mit einem Hotel von 546 Zimmern, zusammen mit einer weiteren Einrichtung von 60 Zimmern.

„In diesem Jahr haben wir uns auch auf die Verbesserung unseres Hotelbestands konzentriert und dabei besonders jedes Problem behandelt, das den Betrieb stören könnte. Wir verfügen bereits in all unseren Einrichtungen in den Cayos von Villa Clara über Wifi und wir sind dabei ein Programm zu entwickeln, dies auch allmählich auf die Zentren in Varadero, Havanna und Jardines del Rey auszudehnen“, fügte er hinzu.

Die Vertreterin des Mintur für Havanna Xonia Beltrán sprach über das Potential der Hauptstadt als touristisches Zentrum, wo verschiedene Modalitäten kombiniert werden können.

«Heute sind wir dabei ein breites Investitionsprogramm anlässlich der 500 Jahrfeier Havanna zu entwickeln. Die Hotelkapazität in der Hauptstadt ist in diesem Jahr um 740 Zimmer angewachsen und es werden 13 neue Einrichtungen eingegliedert, mehrheitlich kleinere und mittlere“, fügte sie hinzu.

Ende April 2019 waren genehmigt:

•97 Verträge für Management und Kommerzialisierung von Hotels

•19 Verträge mit ausländischer Betriebsführung

• 1 Vertrag für Dienstleistungsmanagement

Langfristige Entwicklungsprojekte des Mintur:

Insgesamt: 610 
-Unterkunft 332
-Erholung 51
-Immobilien in Verbindung mit Tourismus 30
-Naturtourismus 50
-Camping 55
-Wassersport 22
-Einrichtungen zur Unterstützung des Tourismus 70

Photo: Bustamante Molina, Vivian
Photo: Bustamante Molina, Vivian
Photo: Bustamante Molina, Vivian
Photo: Bustamante Molina, Vivian