OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Schlüsselübergabe an Opfer des Tornados Foto: Ariel Ley Royero

Dank des Umbaus des Altersheims „24 de Febrero“ zu Wohnraum haben 42 Familien, deren Wohnungen am 27. Januar vom Tornado zerstört worden waren, nun ein neues Zuhause. Es wurde ihnen an diesem Wochenende von den Baubrigaden, die dieses Objekt ausführten, übergeben.

Luis Antonio Torres Iríbar, erster Sekretär des Provinzkomitees der Partei in Havanna, gratulierte den Bauarbeitern und sagte, dass sie mit ihrer Arbeit ihre Pflicht gegenüber der Heimat und den höchsten Behörden des Landes erfüllten, im Bestreben und der Verpflichtung, niemanden hilflos sich selbst zu überlassen, berichtete ACN.

Die Bauleiterin des Kontingents Blas Roca Calderío, Soraima Martínez, erklärte, dass der bauliche Zustand des Gebäudes sehr ungünstig war, weshalb sich der Umbau um etwas mehr als zwei Monate verzögerte. Das neue Gebäude verfügt über Wohnungen mit 1, 2 und 3 Schlafzimmern.
Im März waren 70 anderen Familien die Schlüssel zu ihren Wohnungen übergeben worden, nachdem ein Studentenwohnheim Alamar in ein Mehrfamilienhaus umgewandelt wurde. Außerdem waren im Februar zehn Wohnungen in Guanabacoa fertiggestellt worden.
Bis zum Ende des ersten Quartals wurden 2 480 durch den Tornado entstandene Schäden mittels verschiedener Baumaßnahmen behoben.