OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Kuba bekräftigt seine Bereitschaft, weiter daran zu arbeiten, den wachsenden Reisefluss in beide Richtungen auf regelmäßige, geordnete und sichere Weise zu gewährleisten Photo: Reuters

Am 15. März kündigte die US-amerikanische Geschäftsführende in Havanna, Mara Tekach, an, dass die Vereinigten Staaten ab dem 18. März für die kubanischen Bürger die Gültigkeit des B2-Visums von 5 Jahren auf drei Monate mit nur einer Einreise reduzieren, mit dem vermeintlichen Zweck, diese Bedingungen mit der Gültigkeitsdauer der Visa gleichzusetzen, die Kuba den US-amerikanischen Reisenden gewährt.

Auf diese Weise erhöht die Regierung der Vereinigten Staaten die Hindernisse für Familienbesuche und Besuche zu anderen Zwecke. Das Außenministerium lehnt diese Entscheidung ab, die ein zusätzliches Hindernis für die Ausübung des Rechts der kubanischen Bürger darstellt, ihre Angehörigen in jenem Land zu besuchen.

Diese Maßnahme kommt zur Schließung der Dienste des Konsulats der Vereinigten Staaten in Havanna hinzu, zur ungerechtfertigten Unterbrechung der Visumerteilung für Kubaner, die sie zwingt, in Drittstaaten zu reisen, ohne dass die Erteilung eines Visums garantiert wäre, und zur Nichteinhaltung der Quote der zu erteilenden Visa, die in den Migrationsabkommen festgelegt ist.

Diese Entscheidung verursacht auch hohe wirtschaftliche Kosten für Familienreisen und Austauschreisen in mehreren Bereichen. Es ist nicht wahr, dass diese Entscheidung unter dem Gesichtspunkt der Gegenseitigkeit getroffen wurde, da Kuba allen US-Bürgern aus allen Ländern der Welt, einschließlich der USA selbst, die Möglichkeit bietet, ein Visum für Kuba zu erhalten, das unverzüglich ausgestellt wird.

Wenn die Vereinigten Staaten wirklich die Gegenseitigkeit anwenden wollen, sollten sie unverzüglich ihr Konsulat in Havanna öffnen, das Verfahren zur Erteilung von Visa wieder aufnehmen, das sie vor mehr als einem Jahr willkürlich und ungerechtfertigt unterbrochen haben, und das Reiseverbot für US-Bürgern nach Kuba aufheben.

Kuba bekräftigt seine Bereitschaft, weiter dafür zu arbeiten, den wachsenden Reisefluss in beide Richtungen auf regelmäßige, geordnete und sichere Weise zu gewährleisten.

Havanna, 16. März 2019