OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Das kubanische Gesundheitsministerium gab bekannt, dass gestern eine weitere Person starb, die sich in Folge der erlittenen Verletzungen während des verheerenden Tornados, der am Sonntag, dem 27. Januar, Havanna, insbesondere die Stadtbezirke Diez de Octubre, Guanabacoa, Regla, San Miguel del Padrón und Habana del Este getroffen hat, im klinisch-chirurgischen Krankenhaus Miguel Enríquez befand.

Mileyci Fernández Aleaga, 41 Jahre alt, mit Ausweisnummer 77051505214, weiblich, weiße Hautfarbe, wohnhaft in Calle San Anselmo Nr. 353, Wohnung 6, zwischen Magnolia und Julio, Cerro, Havanna, starb leider am 14. Februar um 15.37 Uhr aufgrund eines stumpfen Krafttraumas, hervorgerufen durch den Fall eines Baumes, der ihr ein geschlossenes Abdominaltrauma mit mehreren Organschäden, Leberriss, Hämoperitoneum und retroperitonealem Hämatom verursachte, was zwei chirurgische Eingriffe erforderlich gemacht hatte.

Wie bereits berichtet, wurden infolge dieses Naturereignisses 195 Personen verletzt, von denen noch acht stationär behandelt werden. Drei von ihnen befinden sich in Intensivstationen und werden entsprechend der Schwere der Verletzungen als schwerkrank eingestuft, der Rest als pflegebedürftig.