OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Estudios Revolución

Der Präsident der Staats- und des Ministerrats, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, empfing am Montag den Präsidenten der Republik Haiti, Herrn Jovenel Moïse, der Kuba einen offiziellen Besuch abstattet.

In einer herzlichen Atmosphäre überprüften beide Staatschefs den Stand der positiven bilateralen Beziehungen. Sie hoben die Bedeutung der zwanzigjährigen ununterbrochenen Zusammenarbeit zwischen den beiden Nationen hervor, die an einem 4. Dezember begonnen hatte, und stimmten darin überein, dass es wichtig sei, diese Beziehungen zum Wohl der beiden Völker weiter auszubauen. Sie diskutierten auch verschiedene Themen der internationalen Agenda.

Der angesehene Gast erschien in Begleitung von Bocchit Edmond, Minister für Auswärtige Angelegenheiten und Kulte, Grèta Clement Roy, Ministerin für öffentliche Gesundheit und Bevölkerung, Ardouin Zepherin, Sonderberater, Lesly David, Botschafter Haitis in Venezuela; Jude Piquant, Direktor des Amtes des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten und Kulte, Guito Edouard, Generaldirektor der Direktion für Trinkwasser und Abwasserentsorgung, und Elvire Beauchard, Verantwortlicher für Business A.I. der Botschaft von Haiti in Kuba.

Auf kubanischer Seite nahmen Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla, Rodrigo Malmierca Díaz, Minister für Außenhandel und Ausländische Investition, Gesundheitsminister José Ángel Portal Miranda, der stellvertretende Außenminister Rogelio Sierra Díaz und der Botschafter Kubas in Haiti, Luis Castillo Campos, an dem Treffen teil.