OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Es ist notwendig, die Förderungsprogramme von Nickel-, Quarzsand-, Kalk-, Gold-, Chrom- und Nichteisenmetallkonzentraten auszubauen. Photo: Juan Pablo Carreras

VARADERO, Matanzas - Der Bergbau - und Metallurgie - Sektor übernimmt eine hohe Verantwortung für die Verkettung von Industriezweigen, die Substitution von Importen und die sichtbarere Einfügung unserer Wirtschaft.

Dies erklärte der Ingenieur Fabio José Raimundo, Generaldirektor der Unternehmensgruppe Geominsal, vor den Delegierten zum V. Internationalen Kongress für Bergbau und Metallurgie (MINIMETAL), der im Centro de Convenciones Plaza América stattfindet und bei dessen Eröffnung auch Yuri Villamonte, stellvertretender Minister für Energie und Bergbau, zugegen war.

Raimundo betonte, dass es wichtig sei, Projekte für die Exploration von Bodenschätzen durchzuführen, insbesondere für die Produktion von Gold, Kupfer, Blei, Chrom, Zink und Silber. Es gebe mehrere Bereiche, in denen der Bergbau einen bedeutenden Beitrag leisten könne.  

Er würdigte die durch dieses Treffen gebotene Gelegenheit, die Beziehungen zur wissenschaftlichen Gemeinschaft, den brüderlichen Austausch unter Fachleuten sowie die Schaffung von Projekten, die Generierung von Ergebnissen und die ökologische Nachhaltigkeit zu stärken. „Wir müssen die Auswirkungen unserer Industrien auf die natürlichen Ressourcen weiterhin sorgfältig bewerten“, betonte er.

Neben anderen wichtigen Themen behandelte er auch die Notwendigkeit, die Forschung zu fördern und erklärte, dass Kuba weiterhin ein attraktives Szenario für ausländische und nationale Investitionen in den Bergbau und in die Exploration von Bodenschätzen darstelle.

Und damit der Sektor zu einer Triebkraft anderer Sektoren werde und dadurch Exportgüter hervorbringe, sei es notwendig, die laufenden Förderungsprogramme von Nickel-, Quarzsand-, Kalk-, Gold-, Chrom- und Nichteisenmetallkonzentraten auszubauen.

Bei dem Treffen, an dem auch ausländische Fachleute teilnahmen, wurden Argumente und Thesen vorgestellt, die die technologischen Fortschritte in der geologischen Erkundung und Entwicklung derselben im Land sowie die Tendenzen und Projektionen des Sektors unterstützen.

Desweiteren ging es um die Erfahrungen des Bergbaus in Kuba, Trends, Projektion und Entwicklung sowie die wissenschaftlichen Ergebnisse des Forschungszentrums für die metallurgische Bergbauindustrie.