OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Balneario Jesús Montané Oropesa in Ciego Montero, Cienfuegos. Photo: Julio Martínez Molina

Cienfuegos –Die ersten kubanischen Thermal und Heilwasserkurorte, die als Teil eines allmählichen Restaurationsprozesses saniert werden sollen, sind San Miguel de los Baños in Matanzas, San Diego de los Baños in Pinar del Río und Ciego Montero in Cienfuegos.

Das erklärte das Mitglied des Zentralkomitees der Partei und Präsidentin für die Kommerzialisierung der Kubanischen Medizinischen Dienstleistungen Dr. Miladys Orraca Castillo unter deren Ägide sich das System von acht Einrichtungen dieser Art auf der Insel befindet.

„Ausgehend von der Verabschiedung des Gesetzes für Ausländische Investitionen in Kuba betraf einer unserer Ausschreibungen für das Portfolio die Sanierung dieser Kurorte und es gibt bereits einige internationale Agenturen, die Interesse gezeigt haben sich an der Investition zu beteiligen“, sagte sie.

Orraca Castillo fügte hinzu: „ Wir befinden uns in der Konkretisierung des Investionsprozesses, um damit zu beginnen, diese Orte mit dem für die Kommerzialisierung ihrer Dienste erforderlichen Standard auszurüsten. Nach und nach, entsprechend unserer wirtschaftlichen Möglichkeiten, werden wir diesen Bereich entwickeln, denn wir sind von der Führung des Landes dazu aufgerufen, die Prozesse für ausländische Investitionen zu erkunden und umzusetzen.“

Orraca nahm in Cienfuegos an der Eröffnung des Zentrums für Wohlbefinden und Lebensqualität von Yaguanabo teil, das unter anderen therapeutischen Modalitäten für Ausländer auch Dienstleistungen in Thalassotherapie und Behandlung mit Meerwasser mit besonderen heilbringenden physikalischen und chemischen Eigenschaften anbietet.