OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Granma

Ein Regengebiet im Zusammenhang mit einer Tiefdruckzone in der Meerenge Floridas hat heute morgen an Organisation gewonnen und sich in den tropischen Sturm Gordon verwandelt, mit einer Höchstwindgeschwindigkeit von 75 km in der Stunde stärkeren Windböen.

Sein Zentrum liegt 25.1 Grad nördlicher Breite und 80.7 Grad westlicher Länge, etwa 30 km westlich von Key Largo in Florida. Sein mittlerer Druck beträgt 1009 HektoPascal. Er bewegt sich mit einer Stundengeschwindigkeit von 28km west-nordwestlich.

Man geht davon aus, dass der tropische Sturm Gordon in den nächsten 12 bis 24 Stunden eine ähnliche Richtung und Geschwindigkeit beibehält und, wenn er die warmen Gewäasser des südöstlichen Golfes vom Mexiko erreicht, an Intensität zunehmen wird.

Wegen der schnellen Fortbewegung dieses Systems und seiner Ausdehnung in die Mitte, wird das bedeutsamste Element für das kubanische Gebiet die Entwicklung der Wolken- und Regengebiete sein, die diesen tropischen Sturm begleiten. Sie werden die westliche und mittlere Region des Landes betreffen und können örtlich heftig und intensiv sein.

Die nächste Meldung zum tropischen Sturm wird um 18 Uhr am Montag herausgegeben. (institut für Meteorologie)