OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Moncada Kaserne, heute Schulstadt 26. Juli Photo: Yander Zamora

In Santiago de Cuba arbeitet man intensiv an den Vorbereitungen zm 65. Jahrestag des Angriffs auf die Kasernen Moncada und Carlos Manuel de Céspedes am kommenden 26. Juli.

In den beiden Gemeinden der Provinz San Luis und Contramaestre sind neue Objekte zum Wohl der Bevölkerung fertiggestellt worden und diverse Einrichtungen unter Beteiligung der Bevölkerung verbessert worden.

Das in der Gemeinde San Luis gelegene industrielle polytechnische Institut Andrés Valdés Fuentes, ein auf nationaler Ebene wichtiges Zentrum zur Ausbildung in technischen Berufen, hat eine völlige Restaurierung der Schul- und Schlafräume erfahren.

In der Ortschaft Dos Caminos in derselben Gemeinde wurden das Internat René Ramos Latour, Park, Beerdigungsinstitut und das Pioniercamp gündlich renoviert. Letzteres ist jetzt bereit, in den Monaten Juli und August Kinder insbesondere aus den ländlichen Gebieten aufzunehmen.

In San Luis wurde dem Raum für die Arbeiter auf eigene Rechnung des Gebiets und dem Büro der Nationalen Steuerverwaltung besondere Aufmerksamkeit gewidmet, damit nicht nur der Komfort der Einrichtungen verbessert wird, sondern auch die Schönheit des Ortes und die Qualität der dort angebotenen Dienste.

Die Fertiggstellung der Wohnungen von Typ 4 in der Gemeinde 16. April ist einer der Werke, die in dieser Region von Santiago die größte Bedeutung hat. Daran haben die lokale Regierung und die Massenorganisationen mitgearbeitet.

Contramaestra gehört zu den produktivsten Gemeinden der Provinz Santiago, wozu auch die Arbeit der landwirtschaftlichen Genossenschaften mit ihrem bedeutenden Anteil an Obst und Zitrusfrüchten beiträgt.