OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Ho Chi Minh Stadt ist eine der wichtigsten Städte Vietnams Photo: Internet

„Die Lokomotive der vietnamesischen Wirtschaft“ wie Nguyen Trung Thanh der Botschafter Vietnams in Kuba Ho Chi Minh Stadt bezeichnete, zeigte am Montag auf der Konferenz über Promotion, Handel und Tourismus das Beste, was diese Stadt im wirtschaftlichen und sozialen Bereich zu bieten hat.

An dieser Konferenz nahmen der Präsident des Volkskomitees und Zweite Sekretär des Zentralkomitees der Partei in Ho Chi Minh Stadt, Nguyen Thanh Phong, der Botschafter Vietnams in Kuba Nguyen Trung Thanh und der Präsident der Handelskammer Kubas Orlando Hernández Guillén teil. Außerdem waren Beamte und Führungskräfte kubanischer und vietnamesischer Unternehmen beteiligt.

Als Teil dieser Konferenz unterzeichneten Kuba und Vietnam vier von verschiedenen Verträge zur kommerziellen Zusammenarbeit, die die Bereiche Investition, Tourismus und die Importe zwischen beiden Ländern begünstigen.

Um den Austausch von Handels- und Investition zu fördern unterzeichneten das Zentrum zur Förderung von Handel und ausländischer Investition und sein Pendant in Ho Chi Minh Stadt einen Kooperationsvertrag.

Mit dem vietnamesischen Unternehmen Thai Binh S.A, das bereits 20 Jahre in Kuba präsent ist, wurde eine Übereinkunft paraphiert, mit der die vietnamesischen Unternehmen dabei unterstützt werden sollen, ihre Produkte in den nationalen Markt einzuführen.

Thai Binh S.A seinerseits unterzeichnete weitere zwei Verträge mit den kubanischen Unternehmen für Künstlerische und Literarische Förderung (Artex S.A) und Industrias Nexus S.A.

Der erste sieht vor, Produkte und Dienstleistungen des Artex Unternehmens in Vietnam zu promoten und der zweite sucht die Implementierung für Produktion und Marketing von Waschmitteln und anderen Produkten in der Sonderentwicklungszone Mariel.

Außerdem kamen die Tourismuskorporation Saigon und das Unternehmen, das hier für die Entwicklung des bidirektionalen Tourismus zwischen Vietnam und Kuba zuständig ist vertraglich überein, die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern im Bereich der Freizeitindustrie auszudehnen.

Thanh Phong drückte seine Zufriedenheit über die Entwicklung des Events aus und dankte allen, die mit der Organsiation betraut waren.

Bei dieser Gelegenheit betonte Phong die „brüderliche Solidarität“ und die „integrale Kooperation“ zwischen Kuba und Vietnam, die vom historischen Führer Vietnams Ho Chi Minh und dem Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz angestoßen wurden.

„Wir verfügen über einen unbezahlbaren gemeinsamen Schatz der beiden Parteien, der beiden Staaten und der Völker beider Länder“, sagte er.

„Mit ihrem dynamischem und aktiven Geist bei Wirtschafts-, Handels- und Finanzaktionen ist Ho Chi Minh Stadt stolz darauf, eine der Provinzen zu sein, die die Vorhut bei Wirtschaft, Handel, Investition und Tourismus bilden“, fügte er hinzu.

Das widerspiegele sich in den politischen Bindungen und den Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen Kuba und Vietnam, die bedeutende Schritte nach vorn gemacht hätten.

„ Für Ho Chi Minh Stadt erreichte der Gesamtumsatz der kubanischen Exporte 60 Millionen US-Dollar, das sind 45% mehr als 2016. Bis jetzt liegen sie in diesem Jahr bei 12,8 Millionen, was verglichen mit der gleichen Periode im letzten Jahr ein Anstieg von 5% bedeutet“, sagte er.

Auf der anderen Seite kann man sehen, dass der kubanische Markt über ein großes Potenzial verfügt, dass die Unternehmen der Stadt sich entwickeln und investieren, besonders in Bereichen wie Tourismus, Landwirtschaft, Telekomunikation, Ernährung, Konsumgüter, Schuhe und Textilien.

Hernández Guillén sagte, dass die Konferenz eine ideale Gelegenheit sei, die seit 58 Jahren bestehenden Bindungen zu festigen. Aber man arbeite auch was die ausländische Investition angehe an 80 für dieses Jahr vorgesehenen Projekten, bei denen Vietnam in Asien zu den wichtigsten Investoren gehöre.

Die Konferenz über Promotion, Handel und Tourismus von Ho Chi Minh Stadt endete mit einer Messe von vietnamesischen Spitzenprodukten, die es ermöglichte Stärken und Kompetenzen, Informationen und praktische Erfahrungen mit den Teilnehmern auszutauschen.

Im März dieses Jahres hatte der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Vietnams Nguyen Thanh Phong Kuba besucht. In der damals herausgegebenen gemeinsamen Erklärung beider Regierungen, wurden Schritte festgelegt, um die Kooperation auszudehnen.