OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Dunia Álvarez Palacios

Der Beitrag der Jugend zur sozioökonomischen Entwicklung Kubas, die Aktualisierung unseres Modells, die sozialen Errungenschaften und die Entwicklung der Wissenschaft werden einige der Themen des Jugendforums „Amerika überdenken“ sein, die am heutigen Freitag in der Universität Havanna behandelt werden, als Teil der vorausgehenden Aktivitäten des VIII. Amerikagipfels.

 Mehr als 400 Vertreter aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft werden am Forum beteiligt sein, das von Studentenorganisationen und Jugendbewegungen einberufen worden ist. Es wird in drei Diskussionsrunden ausgetragen, an denen Fachleute und Dozenten beteiligt sein werden, um Fragen im Zusammenhang mit Demokratie, Bürgerbeteiligung und Menschenrechte zu behandeln und das der Vorbereitung auf das Forum der Zivilgesellschaft dient, welches im kommenden April in Peru stattfinden wird.
Die Erste Sekretärin des Nationalkomitees der Union Junger Kommunisten (UJC) Susely Morfa, betonte gegenüber der Nachrichtenagentur ACN die Bedeutung dieser Veranstaltung, weil sie ein Spiegelbild der Beteiligung der neuen Generationen an allen Aufgaben des sozialistischen Systems ist und weil dort entscheidende Themen diskutiert werden, einschließlich der Menschenrechte, und wie man zu einer gerechteren Welt beitragen kann.
Gisleidy Sosa, Leiterin der Abteilung für Internationale Beziehungen der UJC sagte, dass die Gültigkeit der Ideale des historischen Führers der kubanischen Revolution Fidel Castro die Debatten des Tages durchziehen, der mit einer Ehrung an den Führer und Gründer der Föderation der Universitätsstudenten Julio Antonio Mella begann.
Wie bekannt wurde, wird die Veranstaltung mit dem Verlesen der Abschlusserklärung der Jugendlichen enden, die als Leitfaden und Ausgangspunkt für die Positionen gilt, welche die kubanische Jugend als Teil der kubanischen Zivilgesellschaft, der über 2000 Organisationen und Verbände angehören, die praktisch alle Bereiche des politischen, gesellschaftlichen, kulturellen und religiösen Lebens des Landes umfassen, auf dem VIII. Gipfeltreffen amerikanischer Staaten verteidigen wird.