OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Für 2018 plant Etecsa150 neue Gebiete für drahtloses und drahtgebundenes Surfen im Internet einzurichten Photo: Juvenal Balán

Innerhalb des Entwicklungsprogramms für Telekommunikation plant das Telekommunikationsunternehmen Kubas (Etecsa) an der Erweiterung des Internetzugangs für die Bevölkerung zu arbeiten. Dazu sagte die Direktorin des Unternehmens Mayra Arevich, dass insgesamt 27 316 Personen durch Nauta Hogar, das alle Bezirke des Landes umfasst, über einen Internetzugang verfügten.

„Zu den Plänen für dieses Jahr gehört die Einrichtung von 150 neuen Gebieten für drahloses und drahtgebundenes Surfen, die Umsetzung von über 52.000 neuen Nauto Hogar Services sowie die Erhöhung der Datendienste an nationale Unternehmen um 5000, die Einrichtung neuer Übereinkommen mit Unternehmen, um die Entwicklung von Inhalten landesweit zu fördern und die Eröffnung von Internetdiensten in den mobilen Telefonen “, führte sie aus.

Technologische Infrastrukturen zu schaffen und digitale Inhalte und Dienstleistungen um das Internet in Kuba herum zu entwickeln sind zwei der Hauptangelpunkte der Nationalen Politik der Computerisierung und sie machen den Willen von Partei, Staat und Regierung Kubas deutlich, Informations- und Kommunikationstechnologie im Land zu entwickeln – innerhalb eines Programms, das aus 21 Projekten und Basissystemen besteht und die Mitarbeit mit diversen Organismen und Ministerien einschließt.

„Darunter stechen z.B. die technologischen Tools hervor, die mit der Regierung und dem E-Commerce in Verbindung stehen, ferner das digitale Fernsehprogramm und die Endmontage von Computerausrüstungen unter großer Beteiligung der Industrie und der nationalen Unternehmen zur Entwicklung von Software “, sagte der stellvertretende Kommunikationsminister Wilfredo González Vidal

Andere Bereiche dieses Prozesses sind die Computerisierung der öffentichen Archive, die Erweiterung der Zahlungskanäle durch neue Serviceleistungen wie der Zahlungs-Gateway und die mobile Bank, außerdem die Existenz von 936 Geldautomaten in 69 Kreisen des Landes und 4 000 000 aktivierte Magnetkarten.

In so wichtigen Sektoren wie dem der Gesundheit und der Bildung werden Schritte hin zu einem integralen System des Krankenhausmanagements und der digitalen Patientendaten sowie bei den öffentlichen online Lernplattformen wie etwa des Portals Cubaeduca unternommen.