OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Der Nationale Wahlrat (CNE) Venezuelas hat die bei den Präsidentschaftswahlen 2018 antretenden Parteien hinreichend überprüft Photo: Julio Martínez Molina

CUMANAYAGUA, Cienfuegos - Der Nationalpreisträger für Bildende Künste 2009, Nelson Domínguez Cedeño, weihte am Donnerstag in Jobero, im Kreis Cumanayagua, in dem zur Provinz Cienfuegos gehörenden Teil des Vorgebirges Guamuhaya-Massiv, die erste ländliche Galerie Kubas ein

Als Ergebnis der gemeinsamen Arbeit mit der Theatergruppe Theater der Elemente (mit Sitz in Jobero, wo sie seit mehr als 25 Jahren kulturelle Gemeindearbeit leistet), erfüllt die neue Ausstellungsstätte das von Dominguez verfolgte Ziel, derartige, von ihm konzipierte Räume in ländlichen Gebieten mit wirtschaftlicher Entwicklungsperspektive zu schaffen.

Der Künstler erklärte, dass eine zweite ländliche Galerie in La Juba, Provinz Santiago de Cuba, geplant sei.

Solche Galerien stellen eine der wichtigsten Arbeitslinien des Künstlers dar, mit der er an Orten, weit weg von den großen städtischen Zentren, sowohl das künstlerische Wissen verbreiten als auch die Interaktion mit der Kunst fördern will.

Die Eröffnungsworte wurden von Norma Rodríguez Deribet, Präsidentin des Nationalen Rates für bildende Künste, gehalten. Es gab die Premiere einer lebenden Skulptur von Nelson Dominguez, dargestellt von Künstlern des Theaters der Elemente, eine virtuelle Vervielfältigung von Werken des Schöpfers und es wurden visuelle Arbeiten von Bewohnern der Gemeinde Jobero ausgestellt.

Zur Gemeindearbeit von Dominguez (Baire, 1947) im ganzen Land wird Granma demnächst ein Interview mit dem preisgekrönten visuellen Künstler veröffentlichen.