OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Drei Bücher des Editorials Artechef des Verbands der Kulinarischen Gesellschaften der Republik Kuba gewannen Gourmand-Preise, katalogisiert als eine Art Küchen-Oscars. Die internationalen Auszeichnungen werden im kommenden Mai in der chinesischen Hauptstadt Peking überreicht werden, wie heute aus der Tageszeitung Juventud Rebelde zu erfahren war. Der Text in englischer Sprache über „bäuerliche Mahlzeiten“ von Eddy Fernández und Miriam Rubiel sicherte sich den Gewinn des Gourmand World Award in der Kategorie Lokale Küche. „Was koche ich heute?“ von Luis Ramón Batlle gewann den Lorbeer in der Rubrik Häusliche Küche und „der Geist der Weine“ vonMartha Señan wurde unter Bücher über Lebensmittel und Getränke ausgezeichnet.

Die Information wurde vom Nationalen Plenum des Verbandes der Kulinarischen Gesellschaften der Republik Kuba, dessen Treffen zum Artechef-Projekt heute mit der Vorlegung der Bilanz zuende geht. Der Maitre Eddy Fernández Monte, Präsident des Verbandes, betonte die Wichtigkeit des Ausbildungsprozesses, den man überall im Land unter Teilnahme der besten Spezialisten intensivieren müsse. In Zeiten, in denen der internationale und nationale Tourismus

En momentos en que el turismo internacional y nacional no solo crece, sino que se hace más exigente, Monte resaltó la relevancia de rescatar y desarrollar nuestro arte culinario.
Como ejemplo de lo que se está haciendo, puso el movimiento Sabor a las siete villas primadas de Cuba, que comenzó hace dos años con el fin de rescatar los platos tradicionales.
La materialización de este proyecto culinario contribuye también vindicar la existencia en la isla no sólo de una cocina típica, sino de una nacional y otras regionales, de acuerdo con sus características.