OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Foto: Trabajadores.cu

Kuba ist heute eines der sichersten Länder für touristische Aktivitäten; das ist der Grund, weswegen US-Bürger das karibische Land kennenlernen und genießen sollen, empfahl der Experte für Reiseplanung.

Am 18. Januar wurde Kuba bei der 38. Auflage der Internationalen Tourismusmesse (Fitur) in Madrid als „sicherstes Land für den Tourismus“ ausgezeichnet.

„Das ist keine Überraschung für mich. Ich war immer der Auffassung, dass nach Kanada Kuba der sicherste Ort in ganz Amerika ist“, sagte der Journalist Christopher P. Baker auf der Website Smerconish.com

Die Insel ist weiterhin der einzige Ort der Welt, den als Tourist zu besuchen US-Bürgern per Gesetz verboten ist.

Trotzdem, stellt Baker fest, seien im Jahr 2017 über 615.000 Reisende aus den Vereinigten Staaten nach Kuba gekommen, in einem Jahr, in dem Kuba einen Rekord an ausländischen Besuchern aufwies.

Er erinnerte daran, dass Kuba ein Land ist, in dem es keine Verbrechen mit Schusswaffen gebe und die Rate der Gewalttaten fast inexistent sei, was selbst vom Büro für Diplomatische Sicherheit des State Departments zugegeben werde.

Deswegen „ist die Vorstellung, Kuba sei unsicher völlig falsch“, betonte der Experte.

Gleichzeitig betrachtete der Reporter, der ein auf Kuba spezialisierter Experte für Reisen und touristische Planung ist die Angaben über angebliche Angriffe durch Schallwellen auf ca. zwanzig US-Diplomaten und deren Familien in Havanna als lächerlich.

Das State Department, das FBI und der Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten des Senats gaben zu, dass keinerlei Beweise vorlägen, um die Regierung Kubas wegen dieser angeblichen Vorfälle zu beschuldigen, aber die Untersuchungen zur Aufklärung werden beibehalten.

Trotzdem ordnete das Weiße Haus imOktober den Rückzug von 60% der Beamten seiner Botschaft in Havanna an.

Die Maßnahme, die die Ausweisung eines Teils des kubanischen Personals der diplomatischen Mission in Washington beinhaltete, beeinträchtigte die konsularischen Dienstleistungen und die Ausstellung von Visa in beiden Ländern.

Zusätzlich erließ die Regierung des Präsidenten Donald Trump eine Warnung, in der empfohlen wird, nicht in das karibische Land zu reisen, weil es unsicher sei.

Die Auszeichnung von Fitur für Kuba wegen der Vortrefflichkeit, was die Sicherheit für Touristen angeht, sollte jeden Zweifel in dieser Hinsicht ausräumen. „Also überzeugen Sie sich selbst, lernen Sie die warmherzigen und gastfreundlcihen Kubaner kennen und besuchen sie die Insel, um deren Zauber zu genießen“, sagte Baker.

Zu den sechs von diesem Journalisten über Kuba geschriebenen Büchern gehören: Moon Cuba, National Geographic Traveler Cuba und Mit dem Motorrad durch Castros Kuba. (PL)