OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Der Geoatlas von Matanzas, ein System geografischer Information, steht nun dem Publikum zur Verfügung. Es wurde vom Unternehmen für Forschung, Projekte und Ingenieurwesen dieses Territoriums entwickelt, um die Geowissenschaften in den Dienst der Gesellschaft zu stellen.

Dr. Reynaldo Fuentes Sardiña, einer seiner Autoren, erläutert, dass es die Handhabung der geologischen Information verschiedener Schichten mithilfe eines Mobiltelefons ermöglicht. Dafür wurden diese in verschiedene Kategorien eingeteilt: unterirdische Höhlen, geologische Formationen, stratigraphische Ordnung, Steinbrüche für Baumaterial und Wunder der Geologie.

Auf Aufruf einer dieser Leistungen werden auf dem Atlas alle zu dieser Gruppe gehörenden Elemente aufgezeigt und deren Charakteristiken sowie Abbildungen zu deren besseren Identifikation aufgelistet.

Desweiteren verfügt es über andere Funktionen wie die Suche nahegelegener Orte und die Lagebestimmung per GPS. Die Grundlage des Systems stellt die geologische Karte Kubas dar, die im Jahre 1988 im Maßstab 1:250 000 von der Akademie der Wissenschaften Kubas herausgegeben worden war.

Derzeit kann auf die App durch einen Besuch der WebSite des Unternehmens, das sie schuf, des Nationalverbandes der Architekten und Bauingenieure Kubas sowie der Kubanischen Gesellschaft für Geologie zugegriffen werden.

Arlene Hernández Álvarez, M.Sc. in Umweltmanagement und eine weitere Autorin des Systems, berichtete darüber, dass es sich um ein exklusives Produkt handele, das Geowissenschaftlern und der Bevölkerung im Allgemeinen sämtliche geologische Daten einer unserer Provinzen zur Verfügung stellt. Diese Initiative könne und sollte auf das gesamte Land ausgedehnt werden.

Sie führte weiter aus, dass die Einführung und Verteilung des Systems und dessen korrekte Nutzung ein wichtiger Faktor sein könne, um das Interesse der Jugendlichen an Studienrichtungen zu wecken, die die Erde und ihre Komponenten untersuchen, das gegenwärtig nur ungenügend ausgebildet sei.

Auf der VII. Konvention der Geowissenschaften, die im April 2017 im Kongresspalast von Havanna getagt hatte und wo der Geoatlas von Matanzas vorgestellt worden war, wurde festgestellt, dass dieser dazu beiträgt, das geologische Wissen weiterzutragen, das andere Sektoren der Wirtschaft benötigen und das geologische Erbe des Landes zu erhalten.