OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Die Provinz Mayabeque widmet den Joven Clubs besondere Aufmerksamkeit Photo: Juvenal Balán

MAYABEQUE – In Mayabeque, wo die sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Einrichtungen nahezu vollendet sind, konsolidieren sich kurz vor dem siebten Jahrestag der Gründung dieser Provinz am 9. Januar, für die Entwicklung unerlässliche Projekte.

Der erste Vizepräsident des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez hob nach einem Rundgang durch Betriebe in verschiedenen Kreisen der Provinz das günstige Umfeld und die vorhandenen Perspektiven hervor, die weiteren Fortschritt ermöglichen.

Díaz-Canel interessierte sich nicht nur für die Modernität des Konzepts, das in den Werken und Aktivitäten zum Ausdruck kommt, sondern auch dafür, wie dieses zu einer eigenen Identität der Provinz beiträgt. Dabei hob er unter anderem die Computerisierung in der Filale des Unternehmens für Software Apps Desoft und im Technologisch Rekreativen Zentrum Joven Club hervor, die kurz vor der Fertiggstellung stehen.

Er machte außerdem einen Rundgang durch das Unternehmen Sandino, in dem die Produktion und die Palette von Materialien für das Bauwesen ansteigt und das alle Anstrengungen auf die Entwicklung des Wohnungsbauprogramms richtet. Außerdem besuchte er die landwirtschaftliche Kooperative 17. Mai, die ein Anwachsen des Viehbestands aufweisen kann und den Plan, was die Fleisch- und Milchproduktion angeht, erfüllt. Dies wurde möglich, dank der Anstrengungen der Bauern, die Fütterung mit proteinhaltigen Pflanzen und die angemessene Haltung der Tiere.

Im Haus der Décima von Mayabeque beglückwünschte Díaz-Canel diejenigen, die dieses Werk durchgeführt haben und die einen Beitrag dazu liefern, diese Tradition der kubanischen Kultur, die kürzlich von der Unesco zum Immateriellen Weltkulturgut erklärt wurde, zu erhalten.