OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Der Erster Vizepräsident des Staats- und des Ministerrats, Miguel Diaz-Canel, nahm den Ehrenmitgliedsausweis entgegen, der an Armeegeneral Raúl Castro vergeben wurde; die gleiche Anerkennung erhielt den Zweiten Sekretär der Partei, José Ramón Machado Ventura, auf der politisch-kulturellen Gala zum 95. Geburtstag des Studentenverbandes. Foto: Roberto Abreu

Mella hatte sich zum Wirken für das Vaterland bekannt, „für dieses arbeiten wir, für dieses wurden wir geboren“. In diesem Geist gründete er vor 95 Jahren den Studentenverband FEU, den Fidel eine revolutionäre Schmiede nannte und wo er immer die Ermutigung für neue Schlachten fand.

Deshalb stellten an diesem Samstag die jungen Menschen, die das Privileg feierten, Erben einer einheitlichen Kraft zu sein, die von einer großen Sache inspiriert wird, das Erbe dieser beiden außergewöhnlichen Männer in den Mittelpunkt ihrer Emotionen und Verpflichtungen, denen sie nicht nur die Vergangenheit verdanken, sondern auch den eingeschlagenen Weg voller Hoffnung einer Revolution, die gepflegt und weiterentwickelt werden muss.

Der Studentenverband beschloss, dem Ersten und dem Zweiten Sekretär der Kommunistischen Partei Kuba, General Raúl Castro und José Ramón Machado Ventura, zwei der treusten Anhänger von Mella und Fidel in diesem Kampf ohne Grenzen des Volkes auf dem Weg der Befreiung und des Antiimperialismus, den Ausweis als Ehrenmitglieder der Organisation zu überreichen, da sie mit ihrem Beispiel und außerordentlichem Engagement für die kubanische Nation eintreten.