OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

----------------------------------------------------------------------------------------

12:30 Der erste Sekretär des Staats- und des MinisterratsRaúl Castro Ruz übte sein Wahlrecht aus

----------------------------------------------------------------------------------------

12:31.- Raúl war bereits vor sieben Uhr morgens im Wahllokal und sprach mit den Wahlhelfern und mit dem bekannten kubanischen Sportler Omar Linares, der auch dort wählte

------------------------------------------------------------------------------------------

12:05.- „Ich glaube, dass heute die Jugendlichen bewiesen haben, dass wir dem Erbe Fidels folgen. Wir setzen die Revolution fort“, sagte sie und hob dabei hervor, dass viele Studenten bei als Mitarbeiter und als Aufsicht bei den Wahlen zugegen seien.

------------------------------------------------------------------------------------------

12:02 Die erste Sekretärin der UJC Susely Morfa González sagte vor der Presse dass über 300.000 Jugendliche zum ersten Mal wählten

------------------------------------------------------------------------------------------

11:39 – Über 146.500 Wähler haben bis jetzt in Las Tunas ihre Stimme abgegeben. Insgesamt sind es 400 549. Man spricht mit jedem einzelnen und weist ihn daraufhin, wie die Wahl abläuft und dass man nur einen Kandidaten wählen dürfe.

----------------------------------------------------------------------------------------

11:35.-Wie die Sekretärin der Nationalen Wahlkommission  María Esther Bacallao mitteilte, hatten bis um 9 Uhr bereist über 2 Millionen Kubaner gewählt, das entspricht 29,18 %. Die Zahl liegt über der von den Wahlen 2015, als zu diesem Zeitpunkt 28% zur Wahl gegangen waren.

----------------------------------------------------------------------------------------

10:56.- In Artemisa sagte der erste Parteisekretär der Provinz José Antonio Valeriano Fariñas,dass der Wahlprozess dieses tages und das demokratische Modell vom Comnadante en Jefe geschaffen worden sei. „Unsere Demokratie ist eine eigenständige, eine des Volkes, bei den der beste, der fähigste und auch der revolutionärste gewählt wird.“

----------------------------------------------------------------------------------------

10:40.- Der Präsident des Studentenverbandes FEU, Raúl Alejandro Palmero sagte, dass die Teilnahme der Kubaner an den Wahlen eine Ausübung „wahren empowerments des Volkes“ sei. Er wies daraufhin, dass die die ersten Wahlen nach dem Tod Fidels seien, dessen Beispiel eine Motivation für die 300.000 Jugendlichen darstelle, zur Wahl zu gehen.

----------------------------------------------------------------------------------------

10:19 – Der Parteisekretär in Villa Clara sagte, die Provinz habe schwer gearbeitet um trotz der Beeinträchtigungen durch den Hurrikan, den Wahlprozess zu gewährleisten. Beweis dafür seien die rechtzeitig durchgeführten 3.803 Versammlungen in 978 Wahlkreisen, an denen durchschnittlich über 74,29% der Bevölkerung teilnahmen.

----------------------------------------------------------------------------------------

10:05 Der zweite Parteisekretär Machado Ventura hob die Bedeutung der Frauen und der Jugend bei den Kandidaten hervor. Die Jugend zeige überzeugend, dass sie sich mit der Revolution identifizierten, was auch bei den Ehrungen Fidel in diesen Tagen zum Ausdruck gekommen sei.

08:18- Die Wahllokale sind von 7 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Für den Fall, dass vor 18 Uhr alle für ein Wahllokal eingetragenen Wähler ihre Stimme abgegeben haben, kann der Vorsitzende die Wahl dort für beendet erklären

-----------------------------------------------------------------------------------------

08:16 – In dem Wahllokal, in dem für gewöhnlich der Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz sein Wahlrecht ausgeübt hatte, gedachten die Nachbarn seiner. Das Wahllkokal war geschmückt mit einer Fotoausstellung des historischen Revolutionsführers, als dieser wählte und die Wähler erinnerten sich in Anekdoten an seine Anwesenheit.

----------------------------------------------------------------------------------------

8:11 – Der heutige Sonntag sei auch eine Hommage an Fidel, eine Verpflichtung ihm, der Revolution und Raúl gegenüber, sagte Díaz- Canel vor der Presse als er sein Wahrecht wahrnahm.

------------------------------------------------------------------------------------------

08:10- Diese Wahlen schicken eine Botschaft der Einheit beim revolutionären Prozess an die Welt, eine Botschaft, dass Kuba vor dem Druck von außen oder den Gewalten der Natur nicht in die Knie geht, sagte Díaz- Canel.

-----------------------------------------------------------------------------------------

08:08 – Der erste Vizepräsident hob hervor, dass die vorgeschlagenen Kandidaten, die viele Werte auf sich vereinen, aus dem Volk hervorgegangen seien, das Volk selber habe sie ausgewählt und dabei hätten nur ihre Verdienste, ihre Fähigkeiten und ihre Verantwortungsbereitschaft für das Volk eine Rolle gespielt.

----------------------------------------------------------------------------------------

08:06 – Wir sind bis hierhin gekommen und zeigen einmal mehr, dass die Revolution die Menschen zusammenzurufen, sagte Díaz-Canel. Er sagte auch, dass trotz des Hurrikans der ganze Prozess erfolgreich verlaufen werde und betonten die Wichtigkeit dieser Phase des Prozesses, die die Basis des gesamten Regierungssystems in Kuba sei

---------------------------------------------------------------------------------------

08:04 – In diesem Augenblick übt der erste Vizepräsident des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez sein Wahlrecht aus.

----------------------------------------------------------------------------------------

08:00 Der Außenminister wies auch darauf hin, dass dies die ersten Wahlen ohne die physische Anwesenheit des Comandante en Jefe seien und deren Durchführung eine Würdigung seiner Idee sei, die er das ganze Leben lang verteidigt habe

----------------------------------------------------------------------------------------

07:57 Der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla sagte, bei Ausübung seines Wahlrechts, dass dies ein besonderer Moment sei, denn trotz der Verschärfung der US-Blockade die Legitimität des kubanischen Wahlsystems bewiesen werde.

----------------------------------------------------------------------------------------

07:05 Im ganzen Land wurden die Wahllokale eröffnet. Als erster Schritt heute Morgen wurde den ersten Wählern, die im Wahlbüro eintrafen, gezeigt, dass alle Urnen leer sind. Danach wurden sie versiegelt.