OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Ricardo López Hevia

Im Rahmen der 35. Ausgabe der Internationalen Messe von Havanna unterzeichneten die Firma Cubaexport - die zur Unternehmensgruppe des Außenhandels gehört - und das US-Unternehmen COABANA TRADING am Mittwoch einen neuen internationalen Kaufvertrag für den Export von handwerklich hergestellter Holzkohle.

Die Vereinbarung, die von Craig Litherlan, dem Präsidenten der oben genannten US-Firma, und Isabel O 'Reilly, Generaldirektorin von Cubaexport, unterzeichnet wurde, stärkt die Verbindungen zwischen den beiden Seiten, die den Respekt und das kommerzielle Interesse als Prämisse haben.

O'Reilly sagte der Presse gegenüber, dass dies der zweite Vertrag über Holzkohleexport in die Vereinigten Staaten sei. Dies sei zufriedenstellend, denn es zeige, dass das Produkt akzeptiert worden sei.

„Zu Beginn dieses Jahres haben wir die ersten Container exportiert und jetzt haben wir eine zweite Bestellung, die wir gerade unterschrieben haben. Sie beläuft sich, wie die vorherige, auf 40 Tonnen. Diese Fracht soll Anfang Dezember Kuba verlassen“, fügte sie hinzu.

Der Präsident von COABANA bemerkte seinerseits, er erwarte, dass diese Geschäftsbeziehungen weiter wachsen und auf andere Produkte ausgeweitet werden können.

Während des Treffens wurde die Kapazität des kubanischen Unternehmens bestätigt, den Markt der Vereinigten Staaten mit Kaffee, Honig und anderen Produkten zu beliefern.