OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Die realen Möglichkeiten für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes stärken und diversifizieren gehört zu den Prioritäten der Internationale Messe von Havanna (FIHV 2017), die vom 30. Oktober bis zum 3. November auf dem Expocuba Messegelände stattfindet.

Mehr als 60 Ländern präsentieren an der XXV. Auflage dieser Messe ihre Produktpaletten, Optionen und Projekte für den Austausch. Sie wird als die allgemein wichtigste Handelsbörse Kubas und als eine der bedeutendsten Lateinamerikas und der Karibik betrachtet.

Zum intensiven Programms an Aktivitäten gehören Podiumsdiskussionen und bilaterale Treffen, es findet das II. Forum für Investitionen und die Vorstellung des Portefeuilles der Möglichkeiten 2017-2018 unter der Leitung des Ministers für Außenhandel und Auslandsinvestitionen Rodrigo Malmierca statt.

Der Minister sagte in einer Pressekonferenz, dass dieses neue Paket die strategischen Sektoren für die wirtschaftliche Entwicklung bis 2030 priorisiere, wie dies vom 7. Parteitag beschlossen wurde und der Notwendigkeit enspreche, eine bessere produktive Verkettung und Integrität bei den Projekten des Portefeuilles der Möglichkeiten zu erreichen.

Malmierca hob ebenfalls hervor, dass trotz der Verschärfung der Blockade gegen die Insel 16 der 300 teilnehmenden Unternehmen aus den USA stammen würden, was das Interesse der US-Unternehmen an der Etablierung von Handelsbeziehungen mit Kuba deutlich mache.

FIHAV 2017 hat als wesentliches Ziel, Investitionen ausländischen Kapitals anzuziehen und die Vielfalt an Produkten, Dienstleistungen und Projekten der nationalen Unternehmen zu fördern. 2.500 Aussteller seien mit 132 Ständen vertreten, wozu bis jetzt 50 Handelskammern gehörten. China, Venezuela, Russland und Spanien festigen ihre Stellung als wichtigste Handelspartner der Insel und sie sind auch bei dieser Messe am meisten vertreten.

Die Präsidentin der Handelskammer der Republik Kuba Odalis Seijo García gab bekannt, dass am Ende der Messe ein neues Internetportal von ProCuba (Zentrum für die Förderung der Handels und der Ausländischen Investition), gestartet und die Vorstellung des Unternehmensverzeichnisses Kubas und der Aufruf zum Lateinamerika-Karibik-China Gipfel der demnächst in Uruguay stattfindet, erfolgen werde.