OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Estudio Revolución

Santa Clara wurde erneut von der Liebe der Leute aus Villa Clara und ganz Kuba erfüllt, als am Sonntag über 60 000 Menschen auf dem nach ihm benannten Platz zusammenkamen, um ihn und seine Gefährten der Guerrilla in Bolivien aus Anlass des 50. Jahrestages seines letzten Kampfes zu ehren.

Zum Treffen war Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Partei und Präsident des Staats- und des Ministerrates gekommen, der wenige Minuten vor Beginn des politisch-kulturellen Akts zusammen mit anderen Mitgliedern des Politbüros dem Heldenhaften Guerrillakämpfer und dessen Kampfgefährten an dem Ort, der seinem Gedächtnis geweiht ist, seine Ehre erwies.

Photo: Estudio Revolución

Die Worte Fidels auf der Gedenkfeier, als er dem kubanischen Volk die traurige Mitteilung des Ablebens des Che machte, konnten erneut vernommen werden und bewegten die Herzen der Anwesenden: «Wenn wir ein Menschenmodell wollen, ein Menschenmodell, das nicht dieser Zeit angehört, ein Menschenmodell, das der Zukunft gehört, dann sage ich von Herzen, dieses Modell ohne einen Flecken in seinem Verhalten, ohne jeglichen Flecken in seiner Haltung, ohne einen Flecken in seinem Vorgehen, dieses Modell ist Che! Wenn wir ausdrücken wollen, wie wir wünschen, dass unsere Kinder einmal sein sollen, müssen wir von ganzem Herzen als vehemente Revolutionäre sagen: Wir wollen, dass sie wie Che sind!».

Photo: Estudio Revolución

Eben diesen Schwur leisteten 50 Kinder, die während des feierlichen Akts das blaue Halstuch bekamen, das Attribut, das sie als Mitglieder der Pionierorganisation José Martí ausweist.

Leyanis Águila, Schülerin der neunten Klasse, und Sara Mary Vega, Schülerin der Gymnasialstufe, sprachen auf der Veranstaltung im Namen der neuen Generationen, die unter dem Beispiel Ches aufgewachsen sind und denen die riesige Verantwortung zukommt, eines seiner größten Vermächtnisse weiterzuführen: die Revolution.

Künstler des Territoriums brachten ihre Ehrung zum Ausdruck, indem sie Lieder und Gedichte interpretierten, die Che gewidmet sind.

 Beim feierlichen Akt waren Mitglieder des Politbüros der Partei, des Sekretariats des Zentralkomitees und Vizepräsidenten des Staats- und des Ministerrates zugegen. Ebenso nahmen Führungskräfte der Partei, des Staates, der Jugend und der Massenorganisationen, der FAR, des MININT und weitere Gäste teil.

Auf ganz besondere Weise waren die Familienangehörigen des Che und anderer in Bolivien gefallener Kämpfer sowie eine Vertretung von Kämpfern der Angriffskolonnen zugegen.