OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Prensa Latina

Drei Flugzeuge aus Japan, Bolivien und Kolumbien mit humanitärer Hilfe für die von Hurrikan Irma Betroffenen trafen jetzt auf der Insel ein.

Angesichts der Bilder der von Irma verursachten Zerstörung, drückte die internationale Gemeinschaft ihre Solidarität mit Kuba aus, das schwere materielle Schäden in vielen Bereichen erlitten hat.

Inmitten der Aufbauphase – die sowohl was die Hygienisierung als auch was die Reaktivierung der vitalen Dienstleistungen an die Bevölkerung angeht, einen ansteigenden Rhythmus aufweist – erreichten das Land Spenden aus verschiedenen Breitengeraden.

Als Teil der altruistischen Gesten kamen in den letzten Stunden acht Tonnen humanitärer Hilfe aus Surinam.

Die von einem PZ-TCQ Flugzeug der Surinam Airways transportierte Ladung bestand aus Reis, Wasser, Milch, Betttüchern und Hygieneprodukten.

Wir der Staatssekretär des Außenministeriums von Surinam Michiel Raafenberg sagte, sei das wichtigste Ziel dieser Lieferung, Kuba die solidarische Unterstützung des südamerikanischen Landes im Namen der Solidarität zu zeigen, die beide Länder vereint.

Auch ein Schiff der Flotte der Dominikanischen Republik traf mit einer Hilfslieferung in Kuba ein.

Laut Kommandant des Schiffes, Fregattenkapitän MacDonal Belliard handelt es sich hierbei um etwa 90 Tonnen, die Matratzen und Baumaterial, wie z.B. Holz, Zinkplatten, Metalltüren enthalten.

Die Zusammensetzung der Ladung sei auf direkte Anweisung des Präsidenten der Dominikanischen Republik Danilo Medina erfolgt, der, als er von den schweren durch Hurrikan Irma verursachten Schäden erfuhr, sich sofort mit den Diplomaten der Insel in Verbindung setzte und ihnen seine Unterstützung ausdrückte.

Venezuela war am 12. September das erste Land, das hunamitäre Hilfe nach Kuba schickte. Ein Flugzeug der venezolanischen Luftwaffe landete mit 7,3 Tonnen Hilfsgüter und einer Solidaritätsbotschaft des Präsidenten Nicolás Maduro.

Die erste Charge bestand aus Matratzen, Wasser und Konserven.