OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Über 40 Frauen erhielten in Guantanamo die Auszeichnung 23. August Photo: Jorge Luis Merencio

GUANTÁNAMO - Ihre Treue gegenüber dem Vermächtnis von Comandante en Jefe Fidel Castro und Vilma Espín bekräftigten die Frauen in Guantanamo während eines Festakts, bei dem einer Gruppe von Mitgliedern des Frauenverbandes der Provinz die Auszeichnung 23. August übergeben wurde.

Die Zeremonie fand im Protokollsaal des Platzes der Revolution Mariana Grajales statt. Die Teilnehmer ehrten zunächst die Patriotin, nach der der Platz benannt ist und die ein Symbol für Mut und Kampfgeist der kubanischen Frauen darstellt.

Das Treffen war Teil der Aktivitäten zum 57. Jahrestag der Gründung des Kubanischen Frauenverbandes (FMC) und diente auch der Auszeichnung derer, die seit fünf, zehn, 15, 20 oder mehr Jahren in der Organisation tätig sind.

Die Bedeutung und die Kraft, die die FMC mehr als ein halbes Jahrhundert nach ihrer Gründung beibehält, wurden in der Hauptrede von Daysi Véliz Bravo, Generalsekretärin des Frauenverbandes in der Provinz, hervorgehoben. Sie fügte hinzu, dass das Denken und das Werk von Fidel und Vilma heute präsenter denn je seien.

Insgesamt 41 Mitglieder des Frauenverbandes sowie drei Männer mit anerkanntem Einsatz in Unterstützung der Organisation erhielten die Auszeichnung 23. August in der Provinz.