OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

MADRID – Dem Historiker der Stadt Havanna Eusebio Leal Spengler wurde von König Felipe VI. das Großkreuz des Ordens Isabel la Católica verliehen, eine der bedeutendsten Auszeichnungen, die Spanien vergibt.

Die Auszeichnung des Historikers der kubanischen Hauptstadt durch den König fand aufgrund eines Vorschlags des spanischen Ministers für Auswärtige Angelegenheiten und Zusammenarbeit, Alfonso Dastis, statt.

„Mit dem Wunsch meiner wahrhaftigen Wertschätzung für den Historiker der Stadt Havanna Eusebio Leal Spengler Ausdruck zu verleihen, komme ich, um ihm das Großkreuz des Ordens Isabel la Católica zu verleihen, heißt es im Text des offiziellen Blatts Spaniens.

Der Entscheidung wurde vom Ministerrat durch ein am Freitag herausgegebenes königliches Dekret zugestimmt.

Der 1942 geborene Eusebio Leal Spengler sticht auf besondere Weise durch seine Leitung bei der Restaurierung der Werke des Historischen Stadtkerns Havannas hervor, der1982 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt worden war.

Während seiner ausgedehnten Berufslaufbahn erhielt Leal, der auch Intellektueller, Politiker, Essayist und Forscher ist, zahlreiche Medaillen und große Anerkennung durch Einrichtungen verschiedener Länder Europas und Lateinamerikas.

Der von Ferdinand VII im Jahr 1815 eingerichtete Orden ist eine der bedeutendsten Auszeichnungen, die Spanien verleiht

Damit werden „jene außerordenliche Verhaltensweisen von spanischen und ausländischen Personen im zivilen Breich anerkannt, die Spanien zum Nutzen gereichen oder die zum Wohl der freundschaftlichen Beziehungen und der Zusammenarbeit mit der internationalen Gemeinschaft beitragen.