OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
: Des 56. Jahrestags des Sieges von Playa Girón wurde auch mit künstlerischen Darbietungen gedacht. Photo: Ventura de Jesús García

CIÉNAGA DE ZAPATA - Bei der Feier zum 56. Jahrestag des Sieges von Playa Girón, einem Ereignis, in dem das kubanische Volk seinen Heldenmut bewies, wurde Fidel und sein Vorbild an Standhaftigkeit und Moral als entscheidend für den Sieg hervorgehoben.

Nicht weit vom Sand von Playa Girón entfernt, gedachten Hunderte von Bewohnern von Ciénaga de Zapata des Mannes, der die revolutionären Streitkräfte anführte, als sie sich der von der Regierung der Vereinigten Staaten vorbereiteten Söldnerinvasion entgegenstellten und sie vernichtend schlugen.

Dabei wurden sein Talent als Militärstratege und seine Fähigkeit, im Kampf die Führung zu übernehmen besonders herausgestellt. Seine Präsenz und sein Handeln am Schauplatz des Geschehens habe viel zur hohen Moral der Milizionäre beigetragen und sei entscheidend für den Sieg in jenen Tagen des April 1961 gewesen, sagte das junge Mädchen Kenia Otaño, das aus Ciénaga de Zapatas stammt.

Peña Flor Gallo, der an diesen Kämpfen teilgenommen hatte, hob die Bedeutung der Einheit des ganzen Volkes bei diesem Sieg hervor und er stellte fest, dass niemals zuvor eine Regierung die Waffen dem Volk, den Milizionären, Arbeitern und Bauern, übergeben habe, damit sie die Souveränität verteidigten.

Während des Festakts kam die historische und moralische Dimension von Girón zum Ausdruck, die weiter anwächst und beweist, dass ein Volk, das entschlossen ist für die Verteidigung seiner Souveränität zu kämpfen, nicht besiegt werden kann.

An diesem Tag erhielten auch 56 Jugendliche den Ausweis, der ihre Mitgliedschaft in der Union der Jungen Kommunisten belegt und die gleiche Anzahl von Kämpfern wurde mit der Erinnernungsmedaille zum 60. Jahrestag der Revolutionären Streitkräfte ausgezeichnet.