OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

GUANTANAMO – Mehr als 150 Delegierte in Vertretung von etwa 25 países Ländern werden am V. Internationalen Seminar des Friedens und für die Abschaffung der Militärstützpunkte teilnehmen, das vom 4. bis 6. Mai in dieser Provinz stattfinden wird.

Ana Teresa Nápoles Disotuar, Delegierte des Kubanischen Instituts für Völkerfreundschaft im Territorium, sagte gegenüber Granma, dass unter jenen, die sich treffen werden, die Teilnahme einer Gruppe von US-Bürgern hervorzuheben ist, die in Vertretung verschiedener Friedensorganisationen zugegen sein werden.

Die Eröffung des Seminars wird am Nachmittag des 4. Mai im Theater der Universität der Medizinischen Wissenschaften von Guantanamo erfolgen. Dort werden Silvio Platero Yrola, Vorsitzender der Kubanischen Bewegung für Frieden und Souveränität der Völker (Movpaz) und María Socorro Gomes, Vorsitzende des Weltfriedensrates, sprechen.

An jenem Tag wird die Vorsitzende der Provinzversammlung der Volksmacht, Dr. Nancy Acosta Hernández, das Territorium vorstellen und die ersten Redebeiträge der Delegierten werden zu hören sein. Am Abend wird es ein Treffen der Delegierten mit den Einwohnern eines Komitees zur Verteidigung der Revolution geben.

Am zweiten Tagungstag wird es eine Plenarversammlung geben, weitere Redebeiträge von Delegierten, die Aufführung des Dokumentarfilms des kolumbianischen Regisseurs Hernando Calvo Ospina „Todo Guantánamo es nuestro“ (Ganz Guantanamo gehört uns), sowie die Teilnahme der Delegierten am Konzert für den Frieden, auf dem Platz des 24. Februar.

Für den 6. Mai vorgesehen sind die Bestätigung der Schlusserklärung des Treffens, die Präsentation des Buches Marinebasis in Guantanamo . USA gegen Kuba, von einem kubanischen Autorenkollektiv, und ein öffentlicher Akt in Caimanera, wo die Regierung der Vereinigten Staaten seit über einem Jahrhundert ihre Illegale Marinebasis aufrecht erhält.