OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Die Bevölkerung von Imias ehrte Martí, Gómez und anderen Expeditionsteilnehmer Photo: Jorge Luis Merencio

GUANTANAMO – Der 122. Jahrestag der Landung von José Martí und Máximo Gómez an Playita de Cajobabo, um sich dem Notwendigen Krieg anzuschließen, wurde auf einer politisch-kulturellen Veranstaltung am Denkmal für dieses historische Ereignis vom 11.April 1895 begangen.

Jugendliche aus Imías vollzogen die schwierige Landung nach, die gegen 22:30 Uhr vonstatten gegangen war und an der vier weitere Expeditionsteilnehmer mitwirkten: die Generäle Francisco Borrero und Ángel Guerra, Oberst Marcos del Rosario und Hauptmann César Salas.

Es wurde desgleichen an den 22. Jahrestag der Ehrung erinnert, die Comandante en Jefe Fidel Castro aus Anlass des einhundertsten Jahrestages des Eintreffens der Expedition im Vaterland Martí und den anderen Patrioten entboten hatte.

Die Veranstaltung stand unter dem Vorsitz von Denny Legrá Azahares, Mitglied des Zentralkomitees und Erster Sekretär der Partei im Territorium, Emilio Matos Mosqueda, stellvertretender Vorsitzender der Provinzversammlung der Volksmacht, und Zenia Lores Méndez, höchste politische Führungskraft in der Gemeinde Imías, zu der Playita de Cajobabo gehört.

Acht Jugendliche erhielten das Mitgliedsbuch, das sie als Mitglieder der UJC ausweist, aus den Händen von Legrá Azahares und Aliannis Rodríguez Cobas, Mitglied des Gemeindebüros dieser politischen Organisation.

Die Ehrung an die Helden des Unabhängigkeitskampfes schloss auch eine Kranzniederlegung am Denkmal und den Auftritt des Liedermachers Josué Oliva und des Rezitators Eldis Cuba ein.