OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Jorge Luis Merencio

Baracoa, Guantánamo -Ein automatisiertes Betonwerk, in dem pro Stunde 30 Kubikmeter dieses Baustoffs hergestellt werden können, ist nach erfolgreichem Probelauf bereit für die Inbetriebnahme.

Das Werk ist mit chinesischer Technologie ausgerüstet und wurde Kuba von der Bolivarischen Republik Venezuela gespendet, im Rahmen der „Großen Mission Barrio Nuevo Barrio Tricolor“, als Teil der Hilfe des Bruderlandes zur Beseitigung der Schäden, die der Hurrikan Matthew in die Provinz Guantanamo verursacht hat.

Die moderne Anlage ermöglicht, die Produktion von Beton in Baracoa zu verdreifachen, die gegenwärtig mit handwerklicher Technologie vonstatten geht, wodurch die Lieferung begrenzt ist. Auch die Produktqualität wird nun erhöht, da eine bessere Dosierung der Komponenten möglich wird, die automatisch erfolgt.

Fernando Casas Guilarte, Spezialist der Brigade Baracoa der Betriebseinheit 4 des Ministeriums für Bauwesen in der Provinz, erklärte, dass das Werk von entscheidender Bedeutung für die Durchführung des Bauprogramms des Kreises sei, vor allem im Wohnungs- und im Straßenbau.

Chinesische Spezialisten haben den Probelauf dieser Anlage durchgeführt, die sich in dem Ort Cabacú befindet. Eine ähnliche Anlage, ebenfalls von Venezuela gespendet, befindet sich in der Montagephase in der Gemeinde Maisí.