OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Vor dem Sitz der Nationalversammlung der Poder Popular versammelten sich in Cienfuegos die Studenten der FEU. Photo: Glenda Boza

CIENFUEGOS — Die Begehung des 94. Jahrestages des Verbandes der Universitätsstudenten (FEU) war insbesondere dem Andenken an Comandante en Jefe Fidel Castro gewidmet. Die Mitglieder dieses Verbandes waren zusammengekommen, um erneut ihre Verpflichtung gegenüber den Ideen des Revolutionsführers zu bekräftigen.

Sie hatten sich vor dem Sitz der Nationalversammlung der Poder Popular versammelt, dem ehemaligen Rathaus, genau an dem Ort, an dem Fidel in der Nacht vom 6. zum 7. Januar 1959 zum Volk gesprochen hatte, als die Karwane der Freiheit durch dieses Territorium gezogen war und wo er später noch zu mehreren Anlässen sprach.  

Die Vorsitzende des FEU und Mitglied des Staatsrates, Jennifer Bello Mar­tínez, erklärte: «Dieser 94. Jahrestag ist besonders bedeutsam, da es der erste ohne die Anwesenheit des historischen Revolutionsführers ist und wir beschlossen haben, ihn diesem ewigem Jugendlichen zu widmen, dessen Vermächtnis wir weiterführen werden. Er setzte stets sein Vertrauen in die Universitätsstudenten, besprach stets seine Ideen mit den Studenten, weil er wusste, dass hier der sichere Rückhalt für die revolutionären Prozesse war.»

In ihren Ausführungen hob sie die Provinz Cienfuegos hervor, die den Austragungsort der Zentralen Veranstaltung zum 94. Jahrestag des FEU gewonnen hat, da diese maßgeblich in der Arbeit der Organisation voranschreite und die Beschlüsse seines 8. Kongresses verwirkliche.

Die Vorsitzende des FEU kündigte an: «Von diesem Moment an befindet sich der Verband im 95. Jahr seines Bestehens und beginnt seinen Marsch auf den 100. Jahrestag zu. Der FEU wird sich vorbereiten, damit das Jahr 2017 voller Aktivitäten ist, mit einer Bewegung, die die Teilnahme aller Universitätsstudenten motiviert, und ihre Mitglieder in alle Prozesse einbezieht, die das Land ausführt. »