OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Der Gewerkschaftsdachverband Kubas (CTC) ruft die nationalen Gewerkschaften dazu auf, während des Prozesses, in dem der Wirtschaftsplan und Haushalt 2017 erstellt werden, die Verhandlungskapazität mit den Betriebsleitung zu erhöhen.

Wie aus der Sitzung des Nationalen Sekretariats der CTC hervorging und in den Artikeln 16 der Verfassung der Republik Kuba und 14 des Arbeitsgesetzes geschrieben steht, stellt die Teilnahme der Gewerkschaftsbewegung und der Arbeiter an der Gestaltung der Wirtschaftsprogramme des Landes ein Recht dar.

Der Generalsekretär der CTC Ulises Guilarte de Nacimiento sagte, dass es kein wichtigeres Ziel innerhalb der Gewerkschaftsbewegung geben könne, wie die Umsetzung der Beschlüsse des 7. Parteitags, weswegen die Teilnahme an der Stärkung der Wirtschaft für diese Organisation Priorität habe.

Er fügte hinzu, dass wegen der großen Wichtigkeit den Plan zu erfüllen, für die Gewerkschaften die Notwendigkeit bestehe, dass während der Planung der Leitzahlen für das kommende Jahr, ein aktiverer Kontakt mit der Betriebsleitung gefördert werden müsse, um die geplanten Wirtschaftsziele erreichen zu können.

Gleichzeitig wies Guilarte de Nacimiento auf die Notwendigkeit hin, dass die Gewerkschaft den Standpunkt der Gewerkschaftsmitglieder zur Struktur der Leit- und Begrenzungsindikatoren jedes Arbeitskollektivs was die materielle Produktion angeht, beiträgt und, damit zusammenhängend, sich auf das anzuwendende Zahlungssystem einigt, um dies im kollektiven Arbeitsvertrag festzulegen. Das wird es ermöglichen, das ausgehend von den geschaffenen Reichtümern, sich eine allmähliche Verbesserung der Einkünfte der Arbeiter ergibt.