OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Das Außenministerium begrüßt die Vereinbarung zwischen der Regierung Kolumbiens und der Nationalen Befreiungsarmee (ELN), die heute als Ergebnis der erfolgreichen Sondierungsgespräche zwischen beiden Parteien erreicht wurde, an denen Kuba als Begleitendes Land teilgenommen hatte.

Diese Vereinbarung wird es ermöglichen, bald eine öffentliche Gesprächsrunde zwischen der Regierung Kolumbiens und der ELN einzuleiten, ein weiterer wichtiger Schritt nach vorn zur Erreichung des Friedens in Kolumbien.

Das Außenministerium dankt für das Vertrauen, das beide Teile erneut in Kuba setzen, indem sie es gebeten haben, zusammen mit anderen Ländern unserer Region und Norwegen als Garant zu fungieren und außerdem den Ort zu stellen,an dem die öffentliche Gesprächsrunde stattfindet.

Das Außenministerium erneuert die unerschütterliche Verpflichtung Kubas alles in seinen Möglichkeiten Stehende zu tun, um zu einer endgültigen Vereinbarung zwischen der Regierung Kolumbiens und der ELN zu gelangen, genau so, wie es das bereits in dem Prozess getan hat, der sich in Havanna mit den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens – Armee des Volkes (FARC-EP) zur Beendigung des Konflikts und zum Aufbau eines stabilen und dauerhaften Friedens in Kolumbien entwickelt.

Havanna den 30. März 2016