OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Bei dem Treffen wurden die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Völkern der Karibik bekräftigt. Photo: Yaimí Ravelo

„Heute feiern wir die Geschichte, die uns verbindet, und wir wollen weiterhin unsere Bande der Freundschaft stärken“, sagte am Dienstag Marcelino Medina, Erster Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Beziehungen Kubas, auf einem Festakt zum Tag Cuba-CARICOM.

Am 8. Dezember 1972 nahmen vier karibische Länder (Barbados, Guyana, Jamaika und Trinidad und Tobago) diplomatische Beziehungen zu Kuba auf, und während des ersten Kuba-Caricom Gipfeltreffens in Havanna im Jahr 2002 wurde vereinbart, dieses Datum als Feiertag der Verbindungen zwischen dem Block und der Großen Antilleninsel einzuführen.

Während der Veranstaltung im Sitz des Minrex bestätigte Medina, dass die mutige Entscheidung des Jahres 1972 einen starken Schritt in Reaktion auf die Isolierung darstellte, die von den Vereinigten Staaten gegen Kuba verhängt worden war, und die Wiederherstellung der Beziehungen mit anderen Ländern in der Region in die Wege leitete.

Seinerseits sagte Charles John Corbette, Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter des Commonwealth of Dominica, der im Namen der karibischen Staaten sprach, dass Kuba, obwohl es kein reiches Land sei, immer mit den karibischen Ländern geteilt habe, wofür diese stets dankbar sein werden.

Der Diplomat hob die laufende Zusammenarbeit der Kubaner in der Region hervor sowie die Anwesenheit von karibischen Studenten an den Hoch- und Fachschulen Kubas. In diesem Zusammenhang merkte er an, selbst einer dieser Absolventen in Kuba zu sein.

Beim Festakt waren Alfonso Munera, Generalsekretär der Vereinigung Karibischer Staaten (AEC) und Gustavo Cobreiro, Rektor der Universität von Havanna, neben weiteren Persönlichkeiten zugegen.

Anwesend waren auch Mitglieder des in Kuba akkreditierten diplomatischen Korps, sowie Vertreter der Partei und kubanischer Organisationen und Institutionen, und Yasmine Thomas Girvan, Witwe von Dr. Norman Paul Girvan, wichtiger jamaikanischer Intellektueller und Akademiker.

Der kulturelle Teil wurde von der kubanischen Dichterin Nancy Morejón und dem Trova-Sänger William Vivanco bestritten.