OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

PALMIRA, Cienfuegos – Noch vor dem 31. Dezember ist vorgesehen, den zivilen Teil des dritten Photovoltaik-Parks der Provinz zum Abschluss zu bringen - die Anlage mit der höchsten Erzeugungskapazität (3,6 Megawatt), die es in Cienfuegos gibt.

Diese neue Anlage, die mehr als zehn Millionen Pesos kosten wird, ergänzt die beiden bereits existierenden in der Nähe der Stadt Cienfuegos und in Cruces.

Zwei weitere neue Solarparks sind in Rodas und Aguada geplant, wie der Direktor des Programms in Cienfuegos, Manuel Beltrán Vichez, der Presse mitteilte. Bis 2030 sollen alle zusammen 50MW erzeugen.

Er hob hervor, dass die Stromerzeugung durch Fotovoltaik zu den saubersten gehöre, den Vorteil biete, die Umwelt nicht zu belasten und nur minimale Kosten erfordere. Hinzu komme, dass Kuba zu den Zonen in der Welt mit höchster Sonneneinstrahlung gehört, sagte Beltrán Vilchez.