OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Yaimí Ravelo

Der stellvetrtetende Außenminister Rogelio Sierra empfing den laotischen Präsidenten Choummaly Sayasone. Foto:Yaimí Ravelo

Der Präsident der Demokratischen Volksrepublik Laos Choummaly Sayasoney und die ihn begleitende Delegation trafen heute zu einem Staatsbesuch in Kuba ein, der sich bis zum 4. Oktober ausdehnen wird.

Choummaly Sayasoney, der gleichzeitig Generalsekratär der Revolutionären Volkspartei von Laos ist, wurde auf dem Internationalen Flughafen José Martí vom stellvertretenden kubanischen Außenminister Rogelio Sierra empfangen.

Während seines Aufenthalts wird der laotische Präsident unter anderem offizielle Gespräche mit dem Präsidenten des Staats- und des Ministerrats Raúl Castro Ruz führen.

Kuba und Laos nahmen am 1. November 1974 diplomatische Beziehungen auf. Gegenwärtig bestehen brüderliche Beziehungen zwischen beiden Ländern.

Die Revolutionäre Volkspartei von Laos (RDP) hat in den Vereinten Nationen immer gegen die Kuba von den Vereinigten Staaten auferlegte Blockade gestimmt.

Die bilateralen Beziehungen erstrecken sich hauptsächlich auf die Bereiche Bildung und Gesundheit.