OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

„Heute bekräftigen und verteidigen wir den Sozialismus, den wir aufbauen“, sagte Mercedes López Acea, Mitglied des Politbüros, Vizepräsidentin des Staatsrates und Erste Sekretärin der Partei in Havanna, nachdem sie am frühen Morgen im Wahllokal 1 des Wahlbezirks 60 im Stadtteil Atabey des Stadtbezirks Playa von ihrem Wahlrecht Gebrauch machte.

Mercedes López Acea übte ihr Stimmrecht aus und bezeichnete die Wahl als Akt der vollständigen Souveränität der Kubaner Foto: Jose M. Correa Photo: Jose M. Correa

Nach ihrer Meinung bedeute die Ausübung des Stimmrechts, um die Delegierten zu den Gemeindeversammlungen der Volksmacht zu wählen, die Wahrung unserer Rechte und eine Bestätigung der partizipativen Demokratie.

„Unter den Nominierten gibt es junge Menschen, Frauen, Arbeiter verschiedener Berufe, es sind echte Vertreter unseres Volkes. Es ist eine Gelegenheit, um gemeinsam unser Land zu stärken, aber auf der Grundlage dessen, was die Kubaner wollen“, fügte sie hinzu.

López Acea bezog sich auf die Aktualisierung des kubanischen Wirtschaftsmodells, die mit der Arbeit und dem Einsatz aller Kubaner voranschreiten werde. „Schwierigkeiten gibt es und sie sind identifiziert, jetzt müssen wir daran arbeiten, sie zu lösen.“

„Wir sind es, die für den Aufbau einer besseren Gesellschaft für das Volk verantwortlich sind. Bei dieser Art der Wahlen zeigen wir den wahren Wert der Revolution, denn sie wurde durch das Volk selbst erobert und perfektioniert, dieses Volk, das täglich kämpft und arbeitet und seit dem frühen Morgen seine Pflicht erfüllt“, sagte sie.

Heute, am 19. April, sei die Wahl eine Möglichkeit, diejenigen zu ehren, die im Jahr 1961 ihr Leben dafür gegeben haben, dass wir heute hier sind. „Es ist ein Tag des Stolzes, der uns als Kubaner vereint, an dem wir der Heldentaten von Playa Girón gedenken“, schloss sie.