OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

„Das war mein Viertel vor 25 Jahren. Heute hier zu sein, bedeutet, zu meinen Wurzeln zurückzukehren, diese Zeit außerhalb des Landes zu löschen und eine der wichtigsten Pflichten des Kubaners zu erfüllen“, sagte Antonio Guerrero Rodríguez, Held der Republik Kuba, als er im Wahllokal 2 des Wahlkreises 60, in Arroyo Naranjo, von seinem Wahlrecht Gebrauch machte.

Photo: Anabel Díaz

Früh am Morgen traf Guerrero mit seiner Mutter Mirtha dort ein, um „nach so vielen Jahren wie jeder Revolutionär am Leben und an den Aufgaben des Vaterlandes teilzunehmen“.

„Dies ist eine der schönsten und wichtigsten Aktivitäten, weil es darum geht, die Liebe für die Revolution zu zeigen, die Einheit unseres Volkes zu demonstrieren und unser demokratisches Wahlsystem zu unterstützen, das viel demokratischer ist als das, was andere eine wirkliche Demokratie nennen“, erklärte der Held der Republik.

Guerrero sprach von seinen Erfahrungen bei den Wahlen des nördlichen Nachbarn. „Unser Wahlsystem hat einen sehr großen Unterschied, der bei den Kandidaten selbst beginnt, in der Art, wie sie gewählt werden und was sie darstellen. Das wirklich Wichtige ist, dass die Delegierten, die wir heute wählen, das Volk vertreten und berufen sind, es zu verteidigen und die Probleme in ihrer Gemeinschaft zu analysieren und Lösungen zu finden“, sagte er.

Photo: Anabel Díaz

Kandidaten dieses Wahlkreises seien drei junge Menschen, fügte er hinzu, was noch mehr Anerkennung verdiene.

Den neuen Generationen komme es zu, die guten Werte zu retten. „Sie haben die Verantwortung, den revolutionären Prozess zu verstehen und voranzubringen, jeder in seiner Aufgabe.“