OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Juvenal Balán

Am gestrigen Tag wurde Eduardo Heras León mit dem Nationalen Literaturpreis ausgezeichnet. An der Zeremonie nahm auch der erste Vizepräsident des Staats- und des Ministerrats Miguel Diáz-Canel Bermúdez teil. Während des Wochenendes fanden auch Veranstaltungen zu Ehren des Pädagogen Raúl Ferrer und der Autorin Olga Portuondo statt, der zusammen mit Leonardo Acosta die Buchmesse gewidmet ist.

Juan Valdés Paz erhielt den Nationalen Preis für Sozial- und Geisteswissenschaften 2014 aus den Händen des Kulturministers Julián González Toledo. Die Cabaña war ebenfalls Zeugin von Buchvorstellungen wie des Gedichtbandes Gaviotas Blancas (Weiße Möwen) von Ramón Labañino, der zweiten Auflage El Che en Combate. La campaña guerrillera en Cuba Central (Che im Kampf.

Der Guerillafeldzug in Zentralkuba) von Antonio Nuñez Jiménez, Cantando a la vida (ein Gesang für das Leben) vom Mitglied des Politbüros und Vizeminister der Revolutionären Streitkräfte Ramón Espinosa Martín und Alma de la nación cubana (Seele der kubanischen Nation) von Enrique Navarro und Elvis Rodríguez.

Für den heutigen Montag ist die Vorstellung des Buches Julio Cortázar: la biografía von Mario Goloboff in der Cabaña, das Kolloquium „Andanzas Cervantinas en América Latina y el Caribe (Streifzüge von Cervantes in Lateinamerika und der Karibik) an der Universität von Havanna und das 5. Treffen junger Schriftsteller Lateinamerikas und der Karibik im Kulturzentrum Dulce María Loynaz vorgesehen.